Box-Office Welt – Man of Steel startet vielversprechend

0
Box-Office Welt - 14.-16.06.2013 Zusammenfassung & Analyse

Quellen: Screendaily, Rentrak

Man of Steel schrieb nicht nur in Nordamerika tolle Zahlen letztes Wochenende, sondern überzeugte auch in einer Reihe anderer Länder auf der Welt. In 25 Märkten außerhalb von USA und Kanada gestartet, zeigt sich jetzt schon deutlich, dass das neuste Leinwandabenteuer von Superman die Einspielzahlen von Superman Returns ($191 Mio) weit hinter sich lassen wird. Zum Start nahm Man of Steel hervorragende $73,3 Mio ein. Dabei muss angemerkt werden, das unter den ersten 25 Märkten sich lediglich drei befanden, die als "große Kinomärkte" angesehen werden – Mexiko, Südkorea und Großbritannien. Aus dem letzteren stammten auch die besten Zahlen mit $17,6 Mio – das zweitbeste Startwochenende des Jahres und eine Verbesserung gegenüber Superman Returns um gewaltige 120%. Auch in Mexiko gelang dem Film mit $9,7 Mio der zweitbeste Start von 2013 (hinter Iron Man 3). Er hat dort bereits mehr als die Hälfte des Gesamteinspiels von Superman Returns eingenommen. In Südkorea spielte der Film zum Start tolle $8,6 Mio ein, ebenfalls mehr als 50% des Endergebnisses von Superman Returns. Es waren aber die kleineren Märkte, die verhältnisäßig noch bessere Zahlen ablieferten. So wurde auf den Phillipinen mit $5,8 Mio zum Start nicht nur das Gesamteinspiel von Superman Returns getoppt, sondern auch das drittbeste Startwochenende aller Zeiten erreicht. In Malaysia wurde mit $3,2 Mio das beste Startwochenende für Warner Bros. aufgestellt. Superman Returns hat während seiner gesanmten Laufzeit dort nicht einmal die Hälfte davon eingenommen. Dieses Wochenende erreicht der Film unter anderem Frankreich, Deutschland, China, Italien und Spanien und kann sich auf gigantische Zahlen gefasst machen. Es sieht momentan so aus, als wäre ein internationales Einspiel von mindestens $400 Mio für den Film als Minimum anzusehen und somit auch ein weltweites Einspiel von etwa $700 Mio. Höchstwahrscheinlcih wird Man of Steel aber weit darüber hinaus gehen.

ANEZIGE

Der zweite Platz an den internationalen Kinocharts ging an die Will-Smith-Enttäuschung After Earth mit $24,5 Mio. Insgesamt hat der Sci-Fi-Film bislang $91,7 Mio eingespielt – nicht gerade Zahlen, die man von einem potenziellen Blockbuster mit Smith erwartet. Die besten Zahlen kamen weiterhin aus Russland, wo er nach zwei Wochen bei $14,8 Mio steht. In Australien lief er auf Platz 5 mit sehr schwachen $1,8 Mio an. Japan ist der einzige große Markt, der dem Film noch bevorsteht. Daher gehe ich von kaum mehr als $160-180 Mio für das internationale Gesamteinspiel des Films aus. Dass er weltweit sogar $300 Mio verfehlen wird, ist einfach nur peinlich.

Fast & Furious 6 überzeugte dafür umso mehr mit $19,9 Mio und überholte mit einem internationalen Gesamteinspiel von $417,1 Mio bereits seinen Vorgänger Fast and Furious Five (der es auf $416,3 Mio brachte). In Großbritannien ist der Film mit $37,2 Mio auf Rang 5 der erfolgreichsten Filme des Jahres aufgestiegen, während er in Australien mit $19,3 Mio nach seinem zweiten Wochenende es ebenfalls geschafft hat. Sehr starke Zahlen kommen aus Russland, wo der Film bereits $33,8 Mio eingebracht hat. In Deutschland hat der Film bis dato $26,9 Mio eingespielt und befindet sich auf Platz 2 der erfolgreichsten Filme von 2013. Diese Platzierung hat das Sequel mit $33,9 Mio auch in Mexiko erreicht. Da Venezuela, China und Japan noch vor dem Film liegen, kann man getrost von einem internationalen Gesamtergebnis jenseits einer halben Milliarde ausgehen. Weltweit sieht es für den Film nach einem Gesamteinspiel von mehr als $750 Mio aus – eine Steigerung von etwa 20% gegenüber seinem bereits sehr erfolgreichen Vorgänger.

Star Trek into Darkness erlebte ein weiteres solides Wochenende in den Kinos weltweit und spielte außerhalb von Nordamerika zusätzliche $17 Mio ein. Damit brachte er sein vorläufiges Gesamteinspiel auf $201,7 Mio und wurde zum ersten Star-Trek-Film, der international die $200 Mio-Grenze durchbrochen hat. Das absolute Highlight war wieder China, wo der Film nach drei Wochen bei tollen $52,9 Mio steht. Außerdem startete der Streifen in Frankreich ($3,4 Mio), Brasilien ($2,7 Mio) und Italien ($1,4 Mio). In Brasilien überholte er bereits das Gesamteinspiel von seinem Vorgänger, während er in den letzten beiden Märkten nur knapp über dem 2009-Film startete. Japan, Spanien, Argentinien und Venezuela hat der Film noch vor sich und es gibt immer noch eine Chance auf $300 Mio außerhalb von Nordamerika.

Hangover 3 befindet sich weiterhin im freien Fall und nahm an seinem vierten Wochenende international $16,7 Mio ein. Dabei überquerte er immerhin die $200-Mio-Marke und steht nun bei $201 Mio Seine erfolgreichsten Märkte sind momentan Großbritannien und Deutschland mit jeweils $27,5 Mio und $25,1 Mio. Ende des Monats wird Hangover 3 seine letzten internationalen Märkte erreichen und seine Laufzeit höchstwahrscheinlich mit knapp $250 Mio abschließen – etwa 25% weniger als Hangover 2! Immerhin ist die Verschlechterung nicht annähernd so drastisch wie in den USA.

Die Unfassbaren – Now You See Me erreichte $15,6 Mio am Wochenende, dank dem überraschenden $10,5 Mio-Start in Russland. Insgesamt hat er außerhalb von Nordamerika bislang $27,7 Mio eingenommen und sollte mit mindestens $100 Mio enden (und mehr als $200 Mio weltweit).

Der große Gatsby nahm zusätzliche $10 Mio ein und steht bei insgesamt $160,4 Mio. In Japan, seinem letzten Markt, lief der Film mit $2,2 Mio an. Es fehlen jetzt weniger als $2 Mio bis zum Gesamteinspiel von Austrlia, Baz Luhrmans erfolgreichstem Film außerhalb von Nordamerika. Weltweit hat Gatsby am Wohennde die $300-Mio-Marke erreicht. Das ist der fünfte $300 Mio-Hit für Leonardo DiCaprio.

Epic – Verborgenes Königreich setzte seine mittelmäßige Performance mit $7,5 Mio am Wochenende fort und steht nun bei $118,7 Mio. Der Film wird kaum $150 Mio international erreichen.

Iron Man 3 hebte sein internationales Einspiel auf $803,9 Mio. Nur fünf Filme haben noch mehr eingespielt. Einen davon, Skyfall, wird er bereits dieses Wochenende überholen. Weltweit hat Iron Man 3 bereits unglaubliche $1,2 Mrd eingespielt.

Schließlich gibt es auch ein Update zu Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr, der trotz seines sehr amerikanischen Themas international bereits solide $62,1 Mio eingespielt hat, wobei er mit $9,5 Mio am besten in Großbritannien abgeschnitten hat.