Luke Cage Season 2

© Netflix

Quelle: Entertainment Weekly

Ohne eine große Ankündigung oder viel Aufsehen, begannen letzten Monat in Harlem die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Netflix-Superheldenserie "Marvel’s Luke Cage". Ähnlich unter dem Radar ist zwei Monate zuvor der Dreh zur zweiten "Jessica Jones"-Season angelaufen. Showrunner Cheo Hodari Coker kehrt für die zweite "Luke Cage"-Season zurück und vor der Kamera werden wieder Mike Colter als Luke, Simone Missick als Misty Knight, Alfre Woodard als Mariah Dillard, Theo Rossi als ihr neuer Lover und Partner Shades und Rosario Dawson als Claire Temple zu sehen sein. Es ist noch nicht ganz klar, ob Willis Stryker alias Diamondback in der zweiten Staffel seine Rückkehr feiern wird, denn obwohl Luke ihn im Finale von Staffel 1 krankenhausreif verprügelt hat, war er noch am Leben und in seiner letzten Szene leistete ihm Dr. Noah Burstein Gesellschaft, dessen Experimente Luke seine Kräfte verliehen haben. Doch auch wenn Diamondback erst einmal außen vor bleibt (und so lahm, wie der Charakter war, kann ich es nur hoffen), wird der Beschützer Harlems wieder alle Hände voll zu tun haben. Nicht nur mit Mariah und Shades, die ihr Verbrecherimperium mit Sicherheit weiter ausbauen werden, sondern auch mit zwei möglichen neuen Schurken, die die Netflix-Produktion besetzt hat.

Luke Cage Season 2 Cast NewsEntertainment Weekly berichtet, dass Mustafa Shakir ("The Night Of") und Gabrielle Dennis (Bild rechts aus "Rosewood") in wichtigen Rollen besetzt wurden. Shakir spielt John McIver, eine charismatische Führungspersönlichkeit aus Harlem, die nach Rache sinnt. Dennis wird Tilda Johnson darstellen, eine ganzheitlich orientierte Ärztin mit komplizierter Vorgeschichte, die von ihrer Vergangenheit heimgesucht wird. Sie versucht Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, doch Schwierigkeiten finden sie. Sowohl McIver als auch Johnson haben Alter Egos in den Marvel-Comics. John McIver ist eine Identität des kriminellen Bösewichts Bushmaster, der u. a. an Luke Cage und Iron Fist geraten ist. Um Cages Superkräfte zu erlangen, lässt er ähnliche Experimente an sich durchführen, wobei sie bei ihm jedoch nicht ohne fürchterliche Nebenwirkungen verlaufen. Tilda Johnsons alternative Identität ist Nightshade und sie ist in den Comics eine geniale Wissenschaftlerin, die eine Armee von Werwölfen (!) erschafft und kontrolliert. Ich vermute dieser Teil der Charaktergeschichte wird es nicht in die Serie schaffen. Außerdem kann Nightshade durch hochkonzentrierte Pheromone Kontrolle über ihre Mitmenschen ausüben (Kilgrave lässt grüßen?). An dieser Stelle kommt es jedoch zu einer kleinen Verwirrung: Nightshade soll nämlich auch in der kommenden Marvel-Verfilmung Black Panther auftauchen, gespielt von Nabiyah Be. Bei einem Universum, das sehr auf interne Kohärenz besteht, wäre es sonderbar, wenn der gleiche Charakter parallel von zwei verschiedenen Darstellerinnen verkörpert werden würde. Solche Situationen scheinen irgendwie "Luke Cage" im Besonderen zu betreffen. Alfre Woodard hatte eine kurze Rolle in The First Avenger: Civil War und war im gleichen Jahr als ein ganz anderer Charakter in "Luke Cage" zu sehen. Das ist aber leichter zu verschmerzen, als unterschiedliche Darstellungen der gleichen Figur innerhalb von einem Universum. Aber vielleicht klärt sich das, wenn der Film und die Serie herauskommen. Ob die beiden Charaktere auch die Bösewichte in der zweiten "Luke Cage"-Staffel sein werden, steht natürlich auch nicht fest und kann lediglich aufgrund ihrer Vorlagen aus den Comics gemutmaßt werden.

Darüber hinaus ist noch nicht viel über Season 2 von "Luke Cage" bekannt. Letzten Monat wurde Lucy Liu am Set der Serie gesehen, was zu Spekulationen führte, dass sie darin mitspielen könnte. Noch sicherer erscheint jedoch, dass sie zumindest bei einer Episode der Staffel Regie führte, was für sie kein Novum wäre, hat sie doch schon mehrere Folgen ihrer Serie "Elementary" inszeniert.

Die nächste Serie des Netflix/Marvel-Universums, die veröffentlicht werden wird, wird "Marvel’s The Defenders" am 18. August sein, gefolgt von "The Punisher", deren Releasetermin vermutlich auf der San Diego Comic Con diesen Monat bekanntgegeben werden wird. Die zweiten Staffeln von "Jessica Jones" und "Luke Cage" werden dann voraussichtlich 2018 folgen. Laut Showrunner Cheo Hodari Coker werden die Ereignisse von "The Defenders" keine Auswirkungen auf die Handlung von "Luke Cage" haben.

Auf dem Plan steht auch noch die dritte "Daredevil"-Season, es ist jedoch noch nicht bekannt, wann sie zu erwarten ist. Offen ist auch die Frage, ob "Iron Fist", die einzige Marvel/Netflix-Produktion bislang, die überwiegend negative Kritiken erhielt, eine zweite Staffel bekommen wird. Angesichts des Erfolgs der Serie bei Netflix erscheint dies jedoch wahrscheinlich und es würde mich nicht überraschen, wenn die entsprechende Ankündigung im Rahmen der Comic Con erfolgen würde.