Wird Franck Khalfoun die Regie bei Amityville übernehmen?

0
Amityville

Quelle: Bloody Disgusting

Im Dezember wurde der Starttermin für den nächsten Film im Amityille-Horror-Franchise festgelegt. Unter dem Titel Amityille wird der neue Film von einer ehrgeizigen TV-Praktikantin handeln, die ein Team von Priestern, Forschern des Paranormalen und Journalisten ins berühmteste Geisterhaus der Welt führt. Doch sie weiß noch nicht, welche Ereignisse, sie damit auslöst. Der ganze Film soll als gefundenes Filmmaterial aus dem Jahre 1976 präsentiert werden. Produziert wird Amityville von der Low-Budget-Horrorschmiede Blumhouse, welche für Hits wie The Purge – Die Säuberung, Sinister und die Paranormal-Activity-Reihe verantwortlich ist.

Entgegen dem früheren Bericht werden aber Casey La Scala und Damiel Farrands bei dem Film nicht Regie führen, sondern lediglich das Drehbuch schreiben. Als Regisseur ist stattdessen momentan wohl der Genre-erfahrene Filmemacher Franck Khalfoun im Gespräch. Der Protegé des französischen Horrormeisters Alexandre Aja (High Tension, The Hills Have Eyes) feierte sein Regiedebüt mit P2 – Schreie im Parkhaus, doch erst mit seinem Horror-Remake Maniac von 2012 erreichte er wirklich große Beliebtheit und Bewunderung bei Horrorfans – zu Recht! Maniac war ein fieser, kleiner Film, der durch seine ungewöhnliche Regie aus der Masse herausstach.

Endgültig ist die Entscheidung wohl noch nicht, die Verhandlungen laufen noch. Khalfoun als Regisseur würde aber auf jeden Fall mein Interesse an dem Film steigern. In die US-Kinos kommt Amityville am 2.01.2015, sodass die Entscheidung schon bald fallen sollte. Der deutsche Starttermin steht bislang nicht fest.