Zurück in die Vergangengheit Sequel

Scott Bakula in "Zurück in die Vergangenheit" © NBCUniversal Media, LLC

Quelle: TVLine

Zeit ist ein flacher Kreis und alles, was irgendwann mal war, wird wieder sein.

Getreu diesem Motto enden erfolgreiche Serien und Franchises nie wirklich, sondern werden eines Tages wieder aufgegriffen, fortgesetzt oder rebootet. So auch die Kult-Zeitreiseserie "Zurück in die Vergangengheit" (OT: "Quantum Leap"), die von ihrem Originalsender NBC wiederbelebt wird. Dieser hat den Piloten zu einer Sequelserie aus der Feder der "God Friended Me"-Schöpfer Steven Lilien und Bryan Wynbrandt bestellt. Martin Gero ("Blindspot") und Originalschöpfer Don Bellisario produzieren die neue Version. Diese spielt 30 Jahre nachdem Scott Bakula als Dr. Sam Beckett den Quantenbeschleuniger betrat und verschwand. Ein neues Team wird versammelt, um das Projekt zu reaktivieren und die Geheimnisse hinter der Maschine und ihrem Schöpfer zu lüften.

In der Originalserie spielte Bakula den Quantenphysiker, der infolge eines fehlgeschlagenen Zeitreise-Experiments unkontrolliert durch seine Lebenszeitspanne reist und dabei in die Körper unterschiedlicher Menschen schlüpft. Diese Sprünge nutzt Sam dazu, Tragödien in den Schicksalen unterschiedlicher Menschen zu verhindern. An sein Leben vor dem ersten Sprung erinnert er sich kaum. Der einzige Kontakt, den Sam zu seiner eigenen Zeit hat, ist sein bester Freund Admiral Al Calavicci, gespielt von Dean Stockwell, der ihm als Hologramm erscheint, das nur Sam sehen kann. Frauenheld Al versorgt Sam mit den notwendigen historischen Informationen zu der Zeit, in der er jeweils landet.

Und nun kommen wir zu der wichtigsten Frage: Wird Bakula in der neuen Serie zurückkehren? Die Antwort darauf ist ein wenig zufriedenstellendes, aber dennoch Hoffnung gebendes "vielleicht". Laut Online-Portal TVLine hängt Bakulas Beteiligung noch in der Schwebe. Für seine Rolle als Sam Beckett gewann Bakula einen Golden Globe und wurde für drei weitere sowie für vier Emmys nominiert. Die Serie lief in den USA von 1989 bis 1993 und wurde nach der fünften Staffel aufgrund sinkender Zuschauerzahlen abgesetzt, sodass das Finale für viele Fans wenig befriedigend war. Bellisario enthüllte 2010, dass er ein Drehbuch zu einer Filmfortsetzung der Serie schreiben würde und gab 2017 bekannt, dass dieses fertig sei. Daraus wird nun scheinbar doch nichts. Letztes Jahr verriet Bakula jedoch Gespräche über eine Rückkehr der Serie, die jetzt konkreter werden. Jedoch handelt es sich aktuell lediglich um einen Piloten und die Serie selbst hat noch kein grünes Licht.

Leider kein Wiedersehen wird es mit Al-Darsteller Stockwell geben. Er verstarb letztes Jahr.

Hättet Ihr Interesse an einer neuen "Zurück in die Vergangenheit"-Serie?