Transformers/G.I. Joe-Crossover-Film offiziell angekündigt!

Millionen junggebliebene Kinder der Achtziger und Neunziger haben darauf gewartet, die letzte Szene im letztjährigen Transformers: Aufstieg der Bestien hat es bereits angedeutet und jetzt wird es Wirklichkeit: Die beiden größten Spielzeugreihen von HASBRO treffen im Kino aufeinander! Paramount hat bei der Filmmesse CinemaCon in Las Vegas gestern offiziell einen Transformers/G.I.-Joe-Crossover-Film angekündigt. Weitere Details bezüglich dessen, wer den Film schreibt, wer Regie führen wird, ob bekannte Gesichter wie Anthony Ramos darin zurückkehren werden oder wann der Film anlaufen soll, gab es vorerst nicht. Nach letztem Stand war jedoch Aufstieg-der-Bestien-Regisseur Steve Caple Jr. im Gespräch für die Inszenierung des nächsten Films. Es steht lediglich fest, dass Steven Spielberg als ausführender Produzent wieder beteiligt sein wird, wie auch schon bei allen bisherigen Transformers-Filmen.

Auch wenn die Transformers-Reihe den Höhepunkt ihrer Popularität mit den letzten Filmen sichtlich überschritten hat haben die bisherigen sieben Realfilme insgesamt mehr als fünf Milliarden US-Dollar erwirtschaftet und gehören zu den ertragreichsten modernen Film-Franchises – ganz abgesehen von den massiven Merchandise-Verkäufen, die die Filme ankurbeln. Insbesondere die ersten vier Transformers-Filme von Michael Bay trotzten ihren schlechten Kritiken und wurden zu gigantischen Kassenhits, während Travis Knights Bumblebee den guten Willen für das Franchise, etwas wiederhergestellt hat, nachdem Bays konfuser Transformers: The Last Knight viele Zuschauer verprellt hatte.

Hingegen waren die Erfolge der bisherigen Filme über die G.I. Joe-Supersoldaten überschaubar. Der erste Realfilm von 2009 und der hastig in 3D nachkonvertierte Nachfolger von 2013 haben passabel an den Kinokassen abgeschnitten, doch der angekündigte dritte Film mit Dwayne Johnson, der die Hauptrolle in G.I. Joe – Die Abrechnung übernommen hatte, hat sich nie materialisiert. Stattdessen wurde das Spin-Off/Prequel Snake Eyes: G.I. Joe Origins mit Henry Golding in der Titelrolle produziert. Statt die G.I.-Joe-Reihe wiederzubeleben, floppte der Film jedoch 2021 gnadenlos an den Kinokassen und begrub damit vorerst weitere Pläne.

ANZEIGE

Doch wenn G.I. Joe alleine vielleicht kein Zuschauermagnet mehr ist und auch der Reiz der Transformers allmählich nachlässt, wird vielleicht das erstmalige Aufeinandertreffen beider Franchises im Kino für Interesse sorgen. Schließlich stand das MonsterVerse nach der kommerziellen Enttäuschung von Godzilla II: King of the Monsters bereits vor dem Aus, bis Godzilla vs. Kong als erster Corona-Blockbuster das Franchise rettete und eine neue Ära einläutete. Auch Filme wie Freddy vs. Jason und Alien vs. Predator konnten vom Neuheitswert der Franchise-Crossover an den Kinokassen profitieren.

Das noch unbetitelte Crossover ist eins von mehreren Transformers-Filmen, die bei Paramount in der Pipeline sind. Bereits im Herbst wird der Animationsfilm Transformers One in die Kinos kommen und letztes Jahr wurde Blue-Beetle-Macher Ángel Manuel Soto als Regisseur eines neuen Transformers-Films angekündigt, bei dem es sich jedoch allem Anschein nach nicht um das Crossover mit G.I. Joe handelt.

Quelle: Deadline

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein