"Rick and Morty" sind "Samurai & Shogun": Blutige Kurzfolge veröffentlicht

0

Quelle: Adult Swim

Dieser Tage ist man für jede noch so kleine Abwechslung im eintönigen Alltag des Homeoffice und Social Distancing dankbar. Und was gibt es Schöneres, um einen fünf Minuten lang von der deprimierenden Realität abzulenken, als eine unangekündigt veröffentlichte, gewohnt durchgeknallte Kurzepisode von "Rick and Morty"? Auf Japanisch.

Die Animationsserie, die mehr als jede andere im Moment als "crazy as fuck" beschrieben werden kann, pausiert gerade ihre vierte Staffel, von der letztes Jahr die ersten fünf Folgen veröffentlicht wurden. Wann es mit den restlichen Episoden weitergeht, wissen wir immer noch nicht, aber zur Überbrückung wurde jetzt völlig überraschend eine Minifolge mit dem Titel "Samurai & Shogun" veröffentlicht, die die Hauptcharaktere Rick Sanchez und Morty Smith als einen Samurai und seinen Shogun neu interpretiert und ins feudale Japan verpflanzt, wo sie gegen Horden feindseliger Rick-Samurai kämpfen und Blutfontänen spritzen lassen. Das Ganze wurde vom japanischen Animationsstudio Studio Dean erschaffen, von Kaichi Sato geschrieben und inszeniert, und von Yohei Tadano und Keisuke Chiba in der Originalfassung gesprochen. Genug gesagt, schaut Euch dieses wunderbar verrückte Video in bester "Rick and Morty"-Tradition an:

Herrlich! Hoffentlich lässt "Rick and Morty"-Sender Adult Swim bald wissen, wann es mit Staffel 4 weitergeht. Die Freude war groß, als die Serie nach der dritten Staffel um zusätzliche 70 (!) Folgen verlängert wurde, doch die Wartezeiten lassen zu wünschen übrig. Zwischen der dritten und der vierten Staffel vergingen mehr als zwei Jahre und dann wurde zunächst auch nur eine halbe Staffel ausgestrahlt. Wenn es in dem Tempo weitergeht, werden die jetzigen Fans älter als Rick sein, bis alle bestellten Episoden produziert worden sind.

Welche ist Eure liebste "Rick and Morty"-Folge?