Quelle: Brainstorm Media

Backwoods-Horror ist ein eigenes Subgenre des Horrorfilms, in dem für gewöhnlich Großstädter von mordlustigen, manchmal kannibalistischen und/oder inzestuösen Hinterwäldnern auf dem Land terrorisiert werden. Die Wrong-Turn– und Texas-Chainsaw-Massacre-Reihen sind Paradebeispiele für Hinterwäldler-Horror, aber auch Filme wie Eden Lake, Frontier(s), I Spit On Your Grave und der gefeierte Klassiker Beim Sterben ist jeder der Erste fallen in diese Sparte, die in Tucker & Dale vs. Evil erfolgreich aufs Korn genommen wurde.

Sehr ernst geht es jedoch im kommenden Survival-Horrorthriller Ravage zu, der am 14. August in ausgewählten Kinos und am 21. August über Video-On-Demand in den USA veröffentlicht werden wird. Darin wird eine Naturfotografin, gespielt von Annabelle Dexter-Jones ("Succession"), bei ihrer Wanderung Zeugin eines brutalen Lynchmordes. Zwar schafft sie es zum Polizeirevier, wird aber von den Tätern entführt, die sie vergewaltigen und töten wollen. Doch die Hinterwäldler haben nicht damit gerechnet, dass die Fotografin aufgrund ihres Jobs in diversen Risikogebieten über ausgesprochene Survival-Skills verfügt. Diese setzt sie ein, um zu entkommen und ihre Verfolger einen nach dem anderen zu töten. Filmlegende Bruce Dern (The Hateful 8) spielt in dem Film den Patriarchen der Hinterwäldler-Familie, eine Rolle, die sofort Erinnerungen an Texas Chainsaw Massacre weckt.

Den brutalen Red-Band-Trailer und das Poster zu Ravage findet Ihr unten:

Ravage Trailer & PosterUnter dem Titel Swing Low lief der Film bereits letztes und dieses Jahr bei einigen Genrefilmfestivals in den USA. Mit 77 Minuten erwartet die Zuschauer schnörkellose, brutale Horrorunterhaltung. Das Rad wird hier sicher nicht neu erfunden, doch Fans von Survival- und Backwoods-Horror mit einer ordentlichen Portion Gewalt sollten auf ihre Kosten kommen. Außerdem ist Bruce Dern in einer fiesen Rolle nie verkehrt. Einen deutschen Starttermin hat der Film leider noch nicht.