In Primitive War mit Tricia Helfer kämpfen Soldaten gegen Dinosaurier im Vietnamkrieg

Auch wenn deutlich mehr US-Amerikaner in den beiden Weltkriegen ums Leben gekommen sind, hat kein Krieg die US-amerikanische Bevölkerung mehr traumatisiert als der Vietnamkrieg. Tausende wurden junge Amerikaner gegen ihren Willen in ein fremdes Land am anderen Ende der Welt verschifft, um dort entweder in einem sinnlosen Konflikt zu sterben oder um bei Rückkehr in ihre Heimat geächtet und mit ihrem Trauma im Stich gelassen zu werden. Der Vietnamkrieg prägte eine ganze Generation und seine Wunden sitzen auch nach 50 Jahren noch tief.

Die Tragweite des Vietnamkriegs spiegelt sich auch in seiner filmischen Aufarbeitung wider. Über keinen anderen Krieg wurden so viele gefeierte Filme in Hollywood produziert. Platoon und Die durch die Hölle gehen gewannen jeweils die höchste Auszeichnung der Oscars, Apocalypse Now und Full Metal Jacket gelten als weitere Meilensteine der (Anti-)Kriegsfilme.

Nach diesem zugegebenermaßen ernsten Einstieg wird es nun etwas skurriler, denn der kürzlich angekündigte Vietnamkrieg-Film Primitive War wird ganz sicher keine Oscars abräumen. Basierend auf der Sci-Fi-Militärromanreihe von Ethan Pettus stellt er die Frage, die ich vermtulich noch nie jemand von Euch gestellt hat: Wie wäre der Vietnamkrieg wohl, wenn auch noch blutrünstige Dinosaurier im Dschungel Jagd auf US-Soldaten machen würden? Jep, Dinosaurier.

ANZEIGE

Luke Sparke inszeniert den Film, in dem eine Elite-Aufklärungseinheit, bekannt als Vulture Squad, 1968 auf dem Höhepunkt des Vietnamkriegs in ein abgelegenes Dschungeltal abgesandt wird, um das Schicksal eines vermissten Platoons von Green Berets zu ermitteln. Schnell stellen sie fest, dass sie nicht alleine sind und dass die Vietcong nicht die größte Gefahr im Dschungel ist, denn es Dinosaurier wurden dort freigelassen und sie sind hungrig.

Ich weiß, dass "Wie"-, "Was"- und Warum"-Fragen nach dieser Inhaltsbeschreibung in Euren Köpfen herumschwirren und da ich die Romanvorlagen nicht gelesen habe, kann ich diese nicht beantworten. Ich würde aber lügen, wenn ich behaupten würde, dass die absurde Prämisse mich nicht auf die Bücher neugierig gemacht hätte.

Jeremy Piven ("Entourage"), Tricia Helfer ("Battlestar Galactica"), Ryan Kwanten ("True Blood"), Nick Wechsler ("The Boys"), Ana Thu Nguyen (Mortal Kombat 2), Marcus Johnson (Talk to Me) und Harrison-Ford-Imitator Anthony Ingruber (Für immer Adaline) spielen in dem Film mit, dessen Dreharbeiten schon bald in Australien beginnen werden. Sparke schrieb auch das Drehbuch zu dem Film und verspricht eine explosive Mischung aus Action, Kriegsfilm und Survival-Horror. Ein Blick auf die Besetzungsliste verrät mir jedoch, dass der Film möglicherweise nicht das nötige Budget hat, um seine ambitionierte Handlung visuell wirklich angemessen umzusetzen. Ich lasse mich aber gerne positiv überraschen. Primitive War klingt jedenfalls nach einem der bizarreren Projekte, von denen ich in letzter Zeit gehört habe.

Quelle: Deadline

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein