Paddington 3

© 2017 Studiocanal

Quelle: Variety

Haltet Eure Marmeladenbrote fest! Der zweitknuffigste Bär der Film- und Literaturgeschichte (sorry, Winnie Puuh bleibt meine ewige Nummer 1) wird demnächst die Zuschauer wieder in den Kinos verzaubern. Vertreter der britischen Produktionsfirma Studiocanal haben gegenüber dem Branchenblatt Variety bestätigt, dass Paddington 3 offiziell in Arbeit sei und das Studio mit der gleichen Sorgfalt und Mühe an dem Film arbeite wie an den ersten zwei Teilen.

Die ersten beiden Paddington-Filme, die Michael Bonds pelzige Schöpfung aus dem tiefsten Peru erstmals auf die Leinwand gebracht haben, waren Musterbeispiele davon, wie man wirklich gute Familienfilme machen kann, die Kinder wie Erwachsene gleichermaßen begeistern, ohne auf albernen Furz- und Fäkalhumor zu setzen. Der erste Paddington erschien 2014, der zweite drei Jahre später, und zusammen spielten sie weltweit mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar ein. Zusätzlich wird auch eine "Paddington"-Animationsserie produziert, in der Originalsprecher Ben Whishaw dem Bären ebenfalls seine Stimme leiht.

Kritiker überschlugen sich bei beiden Filmen mit Lob, und noch bevor der zweite Film erschienen ist, bestätigte Produzent David Heyman, dass ein dritter Film auf jeden Fall kommen würde. Jedoch hat man seit der Veröffentlichung des zweiten Film länger nichts mehr darüber gehört, bis Hauptdarsteller Hugh Bonneville letzte Woche endlich bestätigt hat, dass es wieder Bewegung an der Sequel-Front gibt.

Jedoch wird der dritte Teil nicht mehr von Paul King inszeniert werden, der die ersten beiden Teile gedreht und geschrieben hat. Er ist aktuell mit der Arbeit am Willy-Wonka-Prequel beschäftigt. Dennoch hat King versichert, dass er weiterhin irgendwie an Paddington 3 beteiligt sein werde. Ob er vielleicht diesmal das Drehbuch beisteuern wird, wissen wir noch nicht.

Ich freue mich jedenfalls auf weitere Paddington-Abenteuer im Kino und hoffe, dass der dritte Film auch ohne King genauso herzallerliebst, humorvoll und kreativ erzählt werden wird wie seine Vorgänger.