M Night Shyamalan Film

M. Night Shyamalan am Set von Glass © 2019 Universal Pictures

Quelle: M. Night Shyamalan Twitter

Glass erhielt zwar nicht gerade die Kritikerreaktionen, die sich Regisseur und Autor M. Night Shyamalan für den Abschluss seiner mit Unbreakable begonnenen und mit Split überraschend fortgesetzten Trilogie erhofft hat, an den Kinokassen war der ungewöhnliche Superheldenfilm jedoch ein Hit. Damit setzte sich das Comeback der Filmemachers fort, der mit The Sixth Sense groß herauskam, Ende des letzten Jahrzehnts jedoch in eine kreative und kommerzielle Krise fiel.

Von den Glass-Verrissen, die ihn laut eigener Aussage zum Weinen brachten, lässt sich Shyamalan nicht entmutigen und arbeitet bereits an seinem nächsten Projekt. Wie er auf Nachfrage hin über Twitter verraten hat, wird dieses "eine kleine spaßige Science-Fiction-Neigung" haben.

Shyamalans einziger "echter" Sci-Fi-Film (wenn man Signs – Zeichen eher als Horror kategorisiert) war bislang After Earth mit Will und Jaden Smith. Er gilt für viele als der Tiefpunkt von seiner Filmografie (auch wenn ich The Happening noch unerträglicher fand). Man kann nur hoffen, dass sein neuer Film erheblich besser wird – und auch besser als der todlangweilige Glass.