Quelle: Hidden Empire Releasing

Ob Spinnen, schwindelerregende Höhen, enge Räume, große Menschenmengen, Zahnärzte oder Clowns – die meisten Menschen haben irgendwelche tiefsitzenden Ängste. Die Menschen mit ihren größten Ängsten zu konfrontieren und sie gegen diese auszuspielen ist ein beliebtes Motiv im Horrorgenre. In Stephen Kings "Es" nimmt Pennywise die Gestalt der Urängste seiner Opfer an, um sich von ihrer Furcht zu ernähren, die ihm Kraft verleiht.

In Deon Taylors (Black and Blue, Intruder) neuster Regiearbeit Fear wird dieses altbekannte Plotmotiv wieder aufgegriffen. Darin trifft sich eine Gruppe von Freunden ein Jahr nach Beginn der Pandemie, um ein Wochenende in der Historic Strawberry Lodge in den entlegenen Bergen am Lake Tahoe zu verbringen. Doch die Feierlichkeiten werden schnell zum Albtraum, als ein Gast nach dem anderen seine größte Angst konfrontieren muss.

Joseph Sikora ("Power"), Ruby Modine (Happy Deathday), T.I. Harris (Ant-Man), Iddo Goldberg ("Salem") und Annie Ilonzeh ("Chicago Fire") gehören zur Besetzung des Films, der unter dem ursprünglichen Titel Don’t Fear mitten während der Pandemie im August 2020 über einen Zeitraum von 17 Tagen direkt vor Ort in Kyburz, Kalifornien entstanden ist. Cast und Crew trugen während des Drehs Masken und ihre Körpertemperatur wurde täglich gemessen.

Trotz der flotten Fertigstellung des Films kommt er erst gut zweieinhalb Jahre nach Drehende am 27. Januar in die nordamerikanischen Kinos. Ein so langer Abstand zwischen dem Abschluss der Dreharbeiten und der Veröffentlichung ist bei einem kleineren Film wie diesem, der keine aufwendige Post-Production erfordert, selten ein gutes Zeichen. Vielleicht hat die Verzögerung aber auch mit den Vorwürfen sexuellen Missbrauchs gegen T.I. zu tun, die 2021 von mehr als 30 Frauen gegen ihn und seine Ehefrau erhoben wurden.

In jedem Fall könnt Ihr unten den offiziellen Trailer zu Fear sehen, der etwas konfus geschnitten ist und nicht so unheimlich wirkt, wie er vielleicht sein möchte. Das Poster darunter gefällt mir schon besser, auch wenn es glatt einem Final-Destination-Film gehören könnte. In Deutschland hat Fear noch keinen Starttermin.

Fear Trailer & Poster