Das X-Men-Universum wird um X-Force erweitert

0
X-Force

Quelle: The Hollywood Reporter

Disney hat das Marvel-Universum aufgebaut um die Avengers. Warner Bros. arbeitet gerade fleißig daran, ein DC-Universum auf die Beine zu stellen, welches mit Justice League seinen Höhepunkt finden soll. Da möchte 20th Century Fox natürlich nicht außen vor bleiben und expandiert das eigene Comic-Universum. Oder viele eher das X-Men-Universum. Bereits in X-Men: Days of Future Past, der nächsten Sommer in die Kinos kommen wird, trifft die Besetzung der ursprünglichen X-Men-Trilogie auf den Cast von X-Men: Erste Entscheidung. Daneben gibt es bereits ab dem 25.07. den zweiten Solo-Auftritt von Wolverine in den Kinos zu sehen. Doch da hört es nicht auf. X-Force soll nun das Universum ergänzen. Wie der X-Force-Schöpfer Rob Liefeld bestätigte, plant Fox einen Film über die andere Superheldentruppe im X-Men-Universum. Diese wird als ein "militantes" und "aggressives" Gegenstück zu den X-Men beschrieben. Zu der X-Force gehörten in den Comics unter anderem die Mutanten Cable, Deadpool and Psylocke. Jeff Wadlow, der dieses Jahr mit Kick Ass 2 seinen Einstand als Regisseur von Comic-Verfilmungen feiert, soll das Drehbuch zu X-Force liefern. Außerdem ist er auch der Favorit für die Regie (das wird möglicherwiese noch davon abhängen, wie Kick Ass 2 sich herausstellt).

ANZEIGE

Inwiefern X-Force in das bestehende und offensichtlich zusammenhängende X-Men-Universum von Fox eingebunden werden wird, ist noch unklar. Ich gehe jedoch schwer davon aus, dass der Film nicht alleine für sich stehen wird und dass Fox versuchen wird, hier auch ein größeres Filmuniversum zu schaffen.