Nicholas Sparks schlägt wieder zu – der Trailer zu Safe Haven

0

Dass Romanzen in der Regel einen sehr vorhersehbaren und formelhaften Plot haben, ist schon lange bekannt. Doch auch im Genre der Romanzen haben die Verfilmungen von Nicholas Sparks' Romanen eine Sonderstellung. Diese folgen einem Muster, das nicht weniger starr ist, als jeder Paranormal Activity oder Saw. So war das beim diesjährigen The Lucky One – Für Immer der Deine und genau so sieht auch Safe Haven aus, für den soeben der erste US-Trailer veröffentlicht wurde.

Safe Haven wurde inszeniert von Lasse Hallström, der bereits Erfahrungen mit Nicholas Sparks-Verfilmungen gesammelt hat. Von ihm kam 2010 die Adaption von Das Leuchten der Stille mit Amanda Seyfried und Channing Tatum. In Safe Haven geht es um die junge Katie (Julianne Hough), die ihrem gewalttätigen Leben in eine Kleinstadt an der Küste entflieht. Anfangs verschließt sie sich gegenüber anderen Menschen, doch langsam knüpft sie zarte Bande mit Alex (Josh Duhamel), dessen Frau vor einigen Jahren starb und ihn mit zwei gemeinsamen Kinder zurückließ. Natürlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Vergangenheit Katie einholt.

ANZEIGE

 Ja, das perfektionierte Nicholas Sparks-Muster ist da. Zwei verletzte Seelen verpackt in attraktive Hüllen? Check. Eine problematische Liebesgeschichte? Check. Idyllische Sonneauf- und untergänge, Bootsfahrten und Küstenpanoramen? Check. Eine dramatische Wende am Ende? Check. Es bleibt nur die Frage, welcher Charakter hier am Ende das Zeitliche segnen wird. Die Kritik dürfte die Macher jedoch kaum kümmern, schließlich sind die Filme nach Nicholas Sparks in der Regel Erfolgsgaranten.