Deadpool Trailer

Quelle: 20th Century Fox

Darauf habt Ihr gewartet! Keine geleakten Videos in fragwürdiger Qualität mehr, keine Filmbilder, um Euch zu vertrösten – der offizielle Red-Band-Trailer zur Comicverfilmung Deadpool ist jetzt endlich online in seinem ganzen Glanz und Glorie und wir wollen ihn Euch keine Sekunde länger mehr vorenthalten, also Film ab:

Red-Band Trailer

Regulärer Trailer

Na, hat das gerockt, oder was? Wenn Ihr widersprechen solltet, befürchte ich, wird das Wade Wilson alias Deadpool, einem der coolsten Marvel-Charaktere überhaupt, so gar nicht gefallen und er wird sich gezwungen sehen, mit Euch kurzen Prozess zu machen. Und was kann man an dem Trailer eigentlich nicht mögen? Nach der Charakter-Verunstaltung, die X-Men Origins: Wolverine mit Deadpool betrieben hat, scheint Tim Millers Regiedebüt genau der Film zu sein, den Deadpool-Fans verdient haben. Wie es sich für den psychisch labilen, Gewalt liebenden und gerne die vierte Wand durchbrechenden Antihelden gehört, wird sein Film auch nicht jugendfrei sein, sondern in den USA ein hartes R-Rating tragen. Ob sich das hierzulande in einer FSK16 oder FSK18 äußern wird, wird sich noch zeigen, doch eine Weichspülung der Figur ist zum Glück nicht zu erwarten und im Trailer kann man auch schon sehen, dass es ordentlich zur Sache geht. Man mag von Ryan Reynolds (der übrigens auch schon drei andere Comic-Figuren verkörpert hat) denken, was man will, doch die Rolle von Deadpool ist ihm wie auf den Leib geschnitten und wer seine bitterböse schwarze Komödie The Voices (sehr empfehlenswert!) gesehen hat, weiß, was der häufig zu Unrecht als Hollywood-Schönling abgestempelte Schauspieler drauf hat.

Ob sich das auch in Spielfilmlänge bewähren wird, werden wir ab dem 11.02.2016 wissen, wenn Deadpool in unsere Kinos kommt. Unklar bleibt auch noch, welchen Platz Deadpool im X-Men-Universum von 20th Century Fox haben wird, insbesondere aufgrund der Meta-Natur des Charakters. Reynolds äußerte jedoch den Wunsch, im geplanten X-Force-Film die Deadpool-Rolle wieder aufzunehmen. Das wäre doch was, oder?