Links: Melissa McCarthy in The Boss (2016) © Universal Pictures
Mitte: Jennifer Lawrence in X-Men Apocalypse (2016) © 20th Century Fox
Rechts: Scarlett Johansson in Hail, Caesar! (2016) © Universal Pictures

Quelle: Forbes

Ergänzend zur Liste der männlichen Bestverdiener, hat das Wirtschaftsmagazin Forbes auch die Top 10 der weltweit bestbezahlten Schauspielerinnen veröffentlicht. Wie jedes Jahr eigentlich kann man an dieser Auflistung schon wieder die große Ungleichheit zwischen den Gagen der Männer und der Frauen sehen. Während 18 Schauspieler im Erhebungszeitraum zwischen dem 1. Juni 2015 und dem 1. Juni 2016 mindestens $20 Mio verdienten, waren es bei den Schauspielerinnen lediglich vier. Zwölf Männer steckten mindestens $30 Mio ein, bei den Frauen waren es nur die ersten zwei. Die Ungleichheit spielt sich auch in der Rollenverteilung wider. Forbes beruft sich auf eine Studie, laut der Frauen lediglich 28,7% der Sprechrollen in den Filmen heutzutage ausmachen.

Wie schon im Vorjahr, konnte sich Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence wieder mühelos an der Spitze platzieren, auch wenn ihre Einnahmen mit $46 Mio etwas niedriger waren als 2015 ($52 Mio). Lag vergangenes Jahr lediglich Robert Downey Jr. auf der Liste der Männer vor Lawrence, muss sie sich diesmal fünf Schauspielern geschlagen geben, darunter Johnny Depp mit $48 Mio, obwohl er schon seit vielen Jahren keinen Hit mehr produziert hat und insofern eigentlich keine gute Investition mehr für die Studios ist.

Melissa McCarthy, die drittplatzierte aus dem letzten Jahr, legte dank The Boss und Ghostbusters zu und zog an Scarlett Johansson vorbei. Johansson belegte mit $25 Mio Rang 3. Neben den zahlreichen Werbeverträgen hat Johansson auch ein hübsches Sümmchen für die Hauptrolle in der Manga-Adaption Ghost in the Shell kassiert, die aktuell gedreht wird.

Obwohl weder Jennifer Aniston noch Julia Roberts dieses oder letztes Jahr einen sonderlichen Erfolg vorzuweisen haben, bleiben auch sie feste Größen auf der Liste. Neu dabei sind hingegen Charlize Theron (dank ihren Rollen in The Huntsman & The Ice Queen und Fast & Furous 8), Amy Adams (für Batman v Superman: Dawn of Justice) und Mila Kunis, die mit Bad Moms einen der größten Überraschungshits des Jahres abgeliefert hat. Im Gegensatz zum letzten Jahr finden sich in der Top 10 diesmal gleich zwei Schauspielerinnen, die nicht aus Hollywood sind – Chinesin Fan Bingbing und Bollywood-Star Deepika Padukone.

Unten findet Ihr die gesamte Liste:

1. Jennifer Lawrence – $46 Mio
2. Melissa McCarthy – $33 Mio
3. Scarlett Johansson – $25 Mio
4. Jennifer Aniston – $21 Mio
5. Fan Bingbing – $17 Mio
6. Charlize Theron – $16,5 Mio
7. Amy Adams – $13,5 Mio
8. Julia Roberts – $12 Mio
9. Mila Kunis – $11 Mio
10. Deepika Padukone – $10 Mio

Ist eine dieser Damen Eurer Meinung nach überbezahlt?

Hier ist die Liste aus dem Vorjahr.