Mission: Impossible 5 hat einen Regisseur

0
Mission Impossible 5 Regie

Quelle: Christopher McQuarrie Twitter

Es ist eigentlich keine Überraschung. Bereits letzten November haben wir berichtet, dass Christopher McQuarrie als Hauptkandidat für den Regieposten von Mission: Impossible 5 galt. Paramount war angeblich so hin und weg von seiner Arbeit an Jack Reacher, dass er sofort ins Auge gefasst wurde, die Nachfolge von Brian De Palma, John Woo, J. J. Abrams und Brad Bird (die bisherigen Regisseure der Action-Reihe) anzutreten. Jack Reacher hat an den Kinokassen leider nicht vollends überzeugt, kam jedoch bei den Zuschauern und den Kritikern gut weg – und das auch zu Recht, war es doch einer der besten Thriller des letzten Jahres. Die Resonanz gab wohl letztlich den Ausschlag für McQuarrie. Allersings sollte es noch einige Monate dauern, bis es offiziell wurde. Im Mai wurde Tom Cruise schließlich offiziell für Mission: Impossible 5 bestätigt und nun hat McQuarrie auf seinem Twitter-Account lediglich zwei Wörter online gestellt, die alles erklären:

"Mission: Accepted"

Da haben wir es also: Der Regisseur von Jack Reacher und Way of the Gun, der auch die Drehbücher zu Operation Walküre und den kommenden Tom-Cruise-Steifen Edge of Tomorrow verfasst hat, wird sein bisher größtes Projekt inszenieren. J.J. Abrams bleibt als ausführender Produzent an Bord. Wann Mission: Impossible 5 in die Kinos kommen soll, ist noch unklar. Für 2014 könnte es bereits zu knapp werden, auch wenn es definitiv 2o15 vorzuziehen wäre, denn das übernächste Jahr ist bereits so vollgestopft mit Riesenblockbustern, dass Mission: Impossible 5 da womöglich untergehen würde. Geplant war ursprünglich auch, Jeremy Renners Charakter "Brand" zurückzubringen, doch dazu ich noch nichts bekannt. Da Mission: Impossible – Phantom Protokoll nicht nur mein Lieblingsfilm der Reihe, sondern auch einer der besten Acionfilme der letzten fünf Jahre war, freue ich mich ungemein auf Teil 5! Wie sieht’s mit Euch aus?