Christopher Lee tot

Wir verabschieden uns heute von einer der größten britischen Filmlegenden unserer Zeit. Sir Christopher Lee, der im Laufe seiner über 60 Jahre währenden Karriere in mehr als 250 (!) Filmen aufgetreten ist, starb vergangenen Sonntag in einem Londoner Krankenhaus, nachdem er wegen Atemnot und Herzversagen dort eingeliefert worden war. Erst jetzt wurde die Öffentlichkeit darüber informiert, weil seine Ehefrau Birgit “Gitte” Kroencke Lee, mit der er seit über 50 Jahren verheiratet war, zunächst alle Familienmitglieder in Kenntnis setzen wollte.

Christopher Lee ist der einzige Schauspieler, der die Ehre hatte, eine wesentliche Rolle sowohl im Star-Wars-Franchise als auch in Peter Jacksons Adaption von Tolkiens Fantasy-Meisterwerk "Der Herr der Ringe" zu spielen. In beiden stellte er Bösewichte dar, ein Umstand, der ihn durch den Großteil seiner Karriere begleitete, seit er 1958 so überzeugend die Titelrolle in Dracula gespielt hat. Als König der Blutsauger war er etliche weitere Male auf der Leinwand zu sehe, darunter in Draculas Rückkehr, Nachts, wenn Dracula erwacht und Dracula – Nächte des Entsetzens. Kein anderer Schauspieler stellte Dracula so häufig dar in Filmen, wie er. So wurde Lee zur stetigen Präsenz in den Horrorfilmen aus dem Hause Hammer.

Was sich jedoch kaum jemand vorstellen konnte, war, dass Lee in seinen  Achtzigern einen neuen Höhepunkt an Berühmtheit erreichen würde. Das gelang ihm durch die Darstellung des von Sauron auf die dunkle Seite bekehrten Zauberers Saruman in Der Herr der Ringe-Trilogie zwischen 2001 und 2003 – eine Rolle, die er in der Prequeltrilogie Der Hobbit kürzlich wieder aufgenommen hat – und den Part des Sith-Lords Count Dooku in Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und Episode III – Die Rachte der Sith. In Episode II wurde Dooku zur ersten Figur im Star-Wars-Filmuniversum, die in einer denkwürdigen Szene Lichtschwerter mit Yoda kreuzen durfte.

Lee spielte während seiner Karriere außerdem Sherlock Holmes (in Sherlock Holmes und das Halsband des Todes), Fu Man Chu, den James-Bond-Bösewicht Scaramanga in Der Mann mit dem goldenen Colt und den Kult-Anführer Lord Summerisle im Gruselklassiker The Wicker Man. In seinen späten Jahren machte Lee ebenfalls dadurch auf sich aufmerksam, dass er Heavy-Metal-Alben veröffentlicht hat und dadurch zum ältesten Heavy-Metal-Sänger der Welt geworden ist.

Wir verneigen uns vor Christopher Lee, beanken uns für Jahrzehnte an tollen Arbeiten und sagen einem einzigartigen Künster Adieu!