jesse Owens Biopic

Anthony Mackie in Gangster Squad (2013) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Jesse Owens BiopicWas ist eigentlich mit Anthony Mackie in den letzten Jahren passiert? In Tödliches Kommando – The Hurt Locker zeigte er noch so viel Potenzial und wurde zu Unrecht seitens der Academy einer Oscarnominierung beraubt. Doch anstatt dass später Rollen in weiteren Prestigefilmen folgten, spielte Mackie in den darauffolgenden Jahren die dritte Geige in Filmen wie Real Steel, Gangster Squad, Runner Runner, Abraham Lincoln: Vampirjäger oder auch kürzlich in The Return of the First Avenger. Es gab zwar auch gute Filme darunter, doch in keinem konnte Mackie sein schauspielerisches Können unter Beweis stellen. Das ist ihm vielleicht jetzt auch klar geworden, sodass er jetzt die Sache in die eigene Hand nimmt und einen Film produzieren wird, der für ihn zum wichtigsten seiner Karriere werden könnte. Es handelt sich dabei um einen Film über den Läufer Jesse Owens, den Olympiahelden von 1936, der in Berlin vier Goldmedaillen gewann – entgegen Hitlers Philosophie der weißen Überlegenheit. Gleichzeitig wurde er auch ein Symbol für Amerikas eigenen Kampf um die Rassengleichheit. Erst 1984 hat Carl Lewis es geschafft, in den gleichen vier Disziplinen ebenfalls eine goldene Medaille zu gewinnen.

Neben seiner Tätigkeit als Produzent, wird Mackie selbst auch die Hauptrolle spielen – eine, die ihm mit Glück endlich die Oscarnominierung und den Ruhm bringen könnte, den ein Schauspieler seines Kalibers verdient.