Fast & Furious 7 bringt Tony Jaa an Bord

0
Tony Jaa Fast & Furious 7

Quelle: The Hollywood Reporter

Der Traum vieler Actionfans geht mit dieser Meldung in Erfüllung. Der thailädnische Muay-Thai-Star Tony Jaa, der mit seiner Hauptrolle im Martial-Arts-Actioner Ong Bak 2004 weltweit für Furore gesorgt hat, ist das neuste Mitglied der schlagkräftigen Truppe von Fast & Furious 7. Die Dreharbeiten zum Sequel beginnen diesen September, denn der Druck für die Fertigstellung zum anvisierten Starttermin nächsten Juli ist groß. Daher werden wir in den kommenden Wochen noch weitere Bestätigungen bezüglich der Cast-Mitglieder bekommen. Bislang steht nur offiziell fest, dass Vin Diesel, Paul Walker, Tyrese Gibson sowie der Franchise-Newcomer Jason Statham mit an Bord sind. Kürzlich haben wir berichtet, dass der MMA-Star Ronda Rousey ebenfalls für eine Rolle im Gespräch sei. Die große Frage, die noch bleibt, ist, ob Dwayne "The Rock" Johnson zum dritten Mal als Luke Hobbs zurückkehren wird. Er hat eine große Rolle beim neuen Erfolg der Reihe gespielt, doch der Dreh zu Fast & Furious 7 könnte sich mit dem von seinem aktuellen Film, Hercules, überschneiden. Auch bezüglich der Beteiligung von Michelle Rodriguez, Jordana Brewster und Ludacris gibt es noch kein definitives Update.

So oder so ist Tony Jaa ein sehr interessanter Neuzugang, denn wer seine Filme gesehen hat (sogar die teils zu abgedrehten Ong-Bak-Sequels), der weiß – der Mann kann kämpfen und gilt zu Recht als einer der Nachfolger von Jet Li im asiatischen Kampfkunstkino. Ob er in Fast & Furious 7 mit Doms (Vin Diesel) Crew oder gegen sie kämfen wird, ist unbekannt (hätten Vin Diesel und Co wirklich eine Chance wenn Tony Jaa und Jason Statham gemeinsam gegen sie vorgehen würden?!). Zu der Besetzung äußerte sich Tony Jaa per E-Mail folgendermaßen:

Ich bin eingroßer Fan der "Fast-and-Furious"-Reihe. Die Filme sind schnell, machen Spaß und begeistern das Publikum. Sie sind eine großartige Mischung aus Humor und Action – etwas, das ich wirklich schätze. Es gibt keinen besseren Film für mich als erste US-Produktion.

Auf die Nachfrage hin, ob er sich darauf freut; mit Vin Diesel oder Dwayne Johnson Mann-gegen-Man zu kämpfen und, vor allem, wer seiner Meinung nach die Oberhand haben würde, schrieb er nur:

Die Gelegenheit zu haben, mit Vin Diesel und The Rock zusammenzuarbeiten; macht mich bereits zum Sieger.

Neben Ong Bak und seinen zwei Fortsetzungen, hat Tony Jaa auch großen Erfolg mit Revenge of the Warrior gehabt, zu dem dieses Jahr der zweite Teil in Thailand in die Kinos kommt. Demnächst wird er auch an der Seite von Dolph Lundgren (!) in A Man will Rise zu sehen sein – bei dem Jaa auch die Regie geführt hat! Erste Regieerfahrungen hat er bereits mit Ong Bak 2 und Ong Bak 3 gesammelt.

Seit er auf seine elegant-effiziente Art und Weise Knietritte und Ellbogenschläge in Ong Bak verteilt hat, gilt Tony Jaa als einer der vielversprechendsten Actionstars unserer Zeit. Häufig gab es Gerüchte über seine Beitiligung an US-Filmen, zum Beispiel an Stirb langsam 4.0 oder auch an einem der Expendables-Streifen. Leider blieb es bis jetzt nur bei Gerüchten. Sollte er sich in Fast & Furious 7 gut machen, so werden wir wahrscheinlich demnächst noch mehr von ihm in US-Streifen sehen – ein guter Zugang zu den Expendables wäre er doch allemal.

Fast & Furious 7 kommt unter der Regie von James Wan am 10.07.2014 in die deutschen Kinos.