American Sniper – Eastwood übernimmt von Spielberg

0
American Sniper Clint Eastwood

Quelle: Twitchfilm

Wer befürchtet hat, dass nach dem Ausstieg von Steven Spielberg bei American Sniper, es für das Projekt regietechnisch nur noch abwärts gehen kann, der sei jetzt beruhigt. Wenige Regisseure verdienen den Status einer lebenden Legende, doch neben Steven Spielberg ist der zweifache Oscarpreisträger Clint Eastwood auf jeden Fall einer davon. Er ist es auch, der die Regiezügel bei American Sniper von Spielberg übernehmen soll. Zuletzt hat der 83-jährige Filmemacher bei J. Edgar Regie geführt – mit gemischtem Erfolg. Letztes Jahr war er zum ersten Mal seit In the Line of Fire in einer Filmrolle zu sehen (Back in the Game) bei einem Flm, bei dem er nicht selbt Regie geführt hat.

American Sniper basiert auf den Memoiren von Chris Kyle, dem tödlichsten amerikanischen Scharfschützen aller Zeiten. Darin erzählt Chris Kyle von den Schmerzen des Krieges – den beiden Malen als er selbst angeschossen wurde und von dem Verlust zweier Freunde. Bradley Cooper soll die Hauptrolle übernehmen.

Noch bevor sich Eastwood aber des Films annimmt, steht bei ihm noch die Verfilmung des Broadway-Musicals Jersey Boys an, mit Christopher Walken in der Hauptrolle. Da Eastwood aber dafür bekannt ist, seine Flms sehr schnell und effizient zu drehen, würde es mich nicht überraschen, wenn wir sowohl Jersey Boys als auch American Sniper schon nächstes Jahr zu sehen bekommen werden.