Monster Madness und Movie – James Rolfe über kommende Projekte

0

Vor drei Jahren kündigte James Rolfe, den meisten besser bekannt durch seine Rolle als "Angry Video Game Nerd" der gleichnamigen Web-Serie, auf seiner Seite "cinemassacre.com", dass er an einem Feature-Film basierend auf dem populären Charakter drehen wollte. Seitdem gab es immer wieder vereinzelt Informationen und Status-Updates zu dem Projekt, welches sich unter anderem über die crowdfunding-Seite "indiegogo" finanzierte. Heute veröffentlichte Rolfe ein weiteres, rund 16-minütiges Video in dem er über den aktuellen Stand des Projektes sprach und außerdem in Aussicht stellte, dass die beliebte Reihe "Monster Madness" pünktlich zum Oktober in ihre vierte Runde gehen würde.

Der Film befände sich, laut Rolfe, momentan in der Post-Production. Einige Nachdrehs würden die Arbeiten aber hinauszögern. Während der viermonatigen Dreharbeiten in Kalifornien stand eine 50-köpfige Crew 12 Stunden am Tag, sechs Tage die Woche zu Verfügung. Für Nachdrehs sind die Zeit und Ressourcen begrenzt. Ein erster Rough-Cut liegt aber schon vor, genauso wie ein Trailer und mittlerweile auch ein Poster (s.u.). Die wichtigste Frage, die sich die Fans aber stellen ist immernoch: Wann wird der Film fertig sein. Rolfe dazu "I love it, when people ask, but to me, there’s no way to know." Ursprünglich war eine Fertigstellung für den Dezember 2012 geplant, pünktlich zum Seiten-Jubiläum. Als man diesen Termin nicht halten konnte, stand der Sommer 2013 als nächstes auf der Agenda. Rolfes Kommentar dazu: "Oops!"
Er bleibt aber dennoch zuversichtlich und verspricht: "No matter what I’ve done, I’ll always finish it. I want it done, more than anyone else. So trust me."

AVGN-POSTER-WEB-QUALITY

Davon ab plaudert Rolfe viel aus dem Nähkästchen – über den Nerd, die Arbeit als junger, idealistischer Independet-Filmemacher und wie diese ihn verändert hat ("This movie represents who I was in 2007") und natürlich auch über den Film selbst. Sein Fazit zum Rough-Cut? "It’s absurd, but it’s really entertaining."

Über die Reihe "Monster Madness" verrät er inhaltlich noch nichts. Lediglich, dass im Gegensatz zum Vorjahr wieder mit 31 Videos, also jeden Tag vom ersten Oktober bis Halloween einem, zu rechnen sei. In den vergangenen vier Jahren bereitete Rolfe Filmfans auf Halloween vor, in dem er jeden Tag ein drei bis vierminütiges zu Horror-Film-Klassikern, vergessenen Perlen oder einfach absurden Randnotizen der Filmgeschichte zeigte.
Außerdem ließ er verlauten, dass ein Remake von Ed Woods Trashklassiker "Plane 9 From Outer Space" fertig gestellt sei. Er habe darin eine kleine Nebenrolle. Wann die Veröffentlichung ist sagte Rolfe hingegen nicht.

An Arbeit scheint es Rolfe also nicht zu Mangel. Für Filmfans dürfte der Besuch von "cinemassacre.com" in den kommenden Wochen und Monaten wieder lohnenswert sein. Zum einen wegen Monster Madness, zum anderen weil dort eine Timeline zum "AVGN"-Film zu finden ist, die Rolfe regelmäßiger aktualisieren möchte.
Eine andere Sache hat Rolfe unterdessen schon erfolgreich bewältigt. Er ist seit kurzer Zeit stolzer Vater einer kleinen Tochter. Wir sagen Glückwunsch und warten weiter auf den Film.

TEILEN