"Der Tatortreiniger" ist zurück

0

Nicht nur Superspürnase "Sherlock" kehrt 2014 auf die TV-Bildschirme zurück, auch Alltagsphilosoph Schotti gibt sich die Ehre. In gut einer Woche, nämlich Donnerstag den 9. Januar um 22.30, ist die erste Folge der dritten Staffel zu sehen. Sie trägt den Titel "Fleischfresser". Ein solcher ist Tatortreiniger Schotti nämlich und das mit Leidenschaft und aus Überzeugung. Bei seinem neuen Einsatz trifft er allerdings auf die radikale Veganerin Kim. Probleme sind also vorprogrammiert.

Die Drehbücher der insgesamt vier neuen Folgen schrieb wie immer Mizzi Meyer, in der Rolle des Schotti ist selbstverständlich wieder "Stromberg"-Star Bjarne Mädel zu sehen. Ihm zur Seite, oder besser gegenüber steht Karin Hanczewski, bekannt aus diversen TV-Produktionen. Regie führte Arne Feldhusen, der nicht nur allen bisherigen "Tatortreiniger"-Episode seinen Stempel aufdrückte, sondern auch "Stromberg" zum Erfolg verhalf und mit "Der kleine Mann" bereits eine weitere Zusammenarbeit mit Hauptdarsteller Mädel verzeichnen kann.

"Der Tatortreiniger" ist eine Comedy-Serie des NDR, deren meist etwa 25-minütige Folgen in der Regel kammerspielartig aufgebaut sind und Schotti, den titelgebenden Tatortreiniger, bei seinen Einsätzen mit skurrilen Situationen und Personen konfrontiert. Obwohl der Grundton jeder Folge komisch ist, ist die Serie sehr dialoglastig und setzt sich häufig mit kontroversen Themen auseinander. 2012 war die Serie für den Grimme-Preis nominiert.

Zur Vorbereitung auf die kommenden, neuen Folgen, stellt der NDR in seiner Mediathek die, bisher nur auf DVD erschienene Folge "Angehörige" online. In dieser Episode trifft Schotti auf den homosexuellen Lebensgefährten eines jüngst Verstorbenen und sieht sich mit Familienstreitigkeiten konfrontiert.

Hier geht es zur ganzen Folge.