Transcendence: Wally Pfister dirigiert Johnny Depp

0
DeppKaribikx
Vielleicht sollte Johnny Depp ein paar Rum weniger konsumieren, bevor sein Hirn im Computer landet?!

Es sollte eigentlich die Norm sein: Kameramänner (und -frauen) haben ein gutes Auge für die bewegten Bilder – schließlich sind sie letztlich dafür verantwortlich, dass die Vision des entsprechenden Regisseurs auch ihren Weg auf die Netzhäute der Zuschauer findet. Dass diese wichtigen Crew-Mitglieder auch gern selbst irgendwann mal das große Zepter in die Hand nehmen und ein Werk aus ihrer eigenen Vorstellung heraus erschaffen, hat zum Beispiel der langjährige Coen-DP Barry Sonnenfeld mit "Schnappt Shorty" oder seiner "Men in Black"-Trilogie gezeigt.

Nun möchte sich auch der Oscargewinner Wally Pfister ("Inception", die "Dark Knight"-Trilogie) einmal von seiner großen Muse Christopher Nolan lösen (der hier seinen Erfolgspartner aber dennoch als Ausführender Produzent unterstützt) und mit dem Sci-Fi-Thriller "Transcendence" seinen ganz persönlichen Pfad beschreiten. Ob er dabei auch selbst den Kameraposten übernimmt oder diesen Job einem Kollegen seines Vertrauens überlässt, ist noch nicht bekannt. Dafür sind nun drei Namen von der Besetzungsliste gefallen, nämlich "Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp, der Brite Paul Bettany (u.a. "The Da Vinci Code") und Rebecca Hall ("The Town"). Auch wann die Warner Bros.-Produktion in den US-Kinos starten soll, ist kein Geheimnis mehr: Eine Woche bevor sich "The Amazing Spider-Man" ein zweites Mal durch den Big Apple schwingt, wird Pfister uns mit seinem Werk nach einem Originaldrehbuch von Newcomer Jack Paglen beglücken (das wäre der 25. April 2014). Auch ob er dabei seiner offenen Abneigung gegenüber dem Dreh im Digitalformat treu bleibt und "Transcendence" auf gutem altem 35mm-Film vorlegt, wird sich erst dann zeigen. Die erste Klappe soll diesen April fallen.

Wir bleiben gespannt!

Inhalt:

Einem genialen Wissenschaftler gelingt es, seine geistige Kapazität in einen Supercomputer zu speisen, der nach dessen Ermordung durch Terroristen sein Werk fortführt.


Quelle: Warner Bros.