The Last Stand – Jetzt wird’s blutig: ab Donnerstag uncut im Kino!

0
Erster Trailer zu The Last Stand

Nach dem mißglückten Einstand von The Last Stand in den deutschen Kinocharts hat Splendid nun doch ein Einsehen gefunden und beliefert die deutschen Lichtspielhäuser mit Kopien der ungeschnittenen Originalfassung ohne Jugendfreigabe. Seit vergangenen Donnerstag läuft der Action-Thriller mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle in unseren Kinos, allerdings in einer um 22 Sekunden geschnittenen Fassung mit einer FSK-Freigabe ab 16.

Ab Donnerstag, den 7. Februar werden beide FSK-Versionen parallel vorgeführt, allerdings gilt das nicht für alle Kinos. Informiert euch bitte vorab, ob euer Kino die Uncut-Fassung zeigt.

In den meisten Kinopolis- und Cinemaxx-Lichtspielhäusern wird The Last Stand in der Programmliste bereits mit einer FSK-18-Freigabe angegeben.

Dass eine ungeschnittene Filmfassung vom Verleiher nachgeschoben wird, ist nichts Neues. Bereits 2008 ist das mit Der unglaubliche Hulk passiert. Dieser kam zunächst in die meisten Kinos geschnitten mit einer FSK12-Freigabe, wurde aber nach einem Aufschrei der Fans in einer FSK16er in der zweiten Woche beinahe überall nachgereicht.