Oscars 2014: Tippspiel-Auswertung und persönliches Fazit

0
Oscars 2013

Die Oscars sind passé, und wenn wir ganz ehrlich sind, war es eine relativ spannungsarme Veranstaltung, wie die untenstehenden Ergebnisse unseres internen Redaktionstippspiels belegen. Gerade einmal ein Punkt hat dem Sieger, nämlich mir, zu einem perfekten Spiel gefehlt. Allerdings haben wir aufgrund fehlender Kenntnisse auf die Kurzfilm-Tipps verzichtet und somit anders als im vergangenen Jahr nur 21 der insgesamt 24 Kategorien getippt. Es war ein enges Rennen, am Ende konnte sich jedoch der Titelverteidiger, nämlich ich ;), mit zugegeben vielen Sicherheitstipps ganz knapp durchsetzen und darf sich nun erneut ein ganzes Jahr lang der "Nostradamus von Filmfutter" schimpfen. Yeah!

Auf den Plätzen folgen Arhur mit einem Punkt Rückstand auf den Sieger, sowie Bastian und Asokan, die sich mit jeweils 16 Punkten den dritten Platz teilen.

 

1. Daniel: 20/21 Punkten

2. Arthur: 19/21 Punkten

3. Asokan: 16/21 Punkten
    Bastian: 16/21 Punkten

 

Abschließend ein persönliches Fazit zu den Oscars: Wenn auch die üblichen Verdächtigen wieder einmal die wichtigsten Preise davontrugen, nämlich bedeutungsschwere Dramen sowie Figuren mit Handicap oder historischer Grundlage, so kann man in diesem Jahr denke ich in 12 Years a Slave, Matthew McConaughey, Jared Leto, Lupita Nyong’o und Cate Blanchett nicht von unverdienten Siegern sprechen, insbesondere Blanchett hat sich mit zahlreichen Oscar-Nominierungen in den letzten Jahren für Höheres empfohlen. Für McConaughey und Leto war es hingegen die erste Oscar-Nominierung überhaupt, die stracks mit dem Oscar belohnt wurde. Leonardo DiCaprio schaut dagegen nach bereits vier unerfüllten Oscar-Nominierungen immer noch bedröppelt aus der Wäsche. Für ihn finde ich es etwas schade, da er aus meiner Sicht in The Wolf of Wall Street die beste Performance des Jahres geboten hat. Der Film und die Figur passten aber wohl nicht ins Schema der Academy.

Gefreut hat mich besonders die Auszeichnung für den Autorenfilmer Alfonso Cuarón, der bereits seit 20 Jahren Hollywood mit Kreativität und Vision aufmischt, und nun endlich für den technisch bahnbrechenden Gravity den wohlverdienten Regieoscar empfing. Cuaróns Siegerrede bei den Oscars war eine der sympathischsten des Abends, gefolgt von McConaughey und dem Lopez-Ehepaar (Bester Song). Das Hosting von Ellen DeGeneres war erwartungsgemäß charmant, aber ohne Biss und ohne Sitcheleien gegen die Stars im Publikum. Dafür gab’s aber Pizza! Eine echt coole Idee von DeGeneres, die uns demonstriert hat, dass auch die Übermenschen in Hollywood nach stundenlangem Füßestillhalten Hunger leiden, und dem demonstrativen Händegestikulieren von Kevin Spacey nach zu urteilen, hatte er am meisten Kohldampf. Auch das Gruppenselfie war ein netter Einfall der Komikerin. Insgesamt war es eine zufriedenstellende Oscar-Nacht, die aber hinsichtlich Spannung und Humor noch optiemierungsbedürftig ist.

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Jahr!

Euer Nostradamus



Richtige Tipps sind grün eingefärbt, falsche in rot.

 

BESTER FILM

Arthur: 12 Years a Slave
Bastian: 12 Years a Slave
Daniel: 12 Years a Slave
Asokan: 12 Years a Slave

 

BESTE REGIE

Arthur: Alfonso Cuarón (Gravity)
Bastian: Alfonso Cuarón (Gravity)
Daniel: Alfonso Cuarón (Gravity)
Asokan: Alfonso Cuarón (Gravity)

 

BESTER HAUPTDARSTELLER

Arthur: Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave)
Bastian: Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)
Daniel: Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)
Asokan: Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)

 

BESTE HAUPTDARSTELLERIN

Arthur: Cate Blanchett (Blue Jasmine)
Bastian:
Cate Blanchett (Blue Jasmine)
Daniel: Cate Blanchett (Blue Jasmine)
Asokan: Cate Blanchett (Blue Jasmine)

 

BESTER NEBENDARSTELLER

Arthur: Jared Leto (Dallas Buyers Club)
Bastian: Jared Leto (Dallas Buyers Club)
Daniel: Jared Leto (Dallas Buyers Club)
Asokan: Jared Leto (Dallas Buyers Club)

 

BESTE NEBENDARSTELLERIN

Arthur: Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)
Bastian:
Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)
Daniel:
Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)
Asokan: Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)

 

BESTES ORIGINALDREHBUCH

Arthur: Her
Bastian: Her
Daniel:
Her
Asokan: American Hustle

 

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH

Arthur: 12 Years a Slave
Bastian: The Wolf of Wall Street
Daniel: 12 Years a Slave
Asokan: 12 Years a Slave

 

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM

Arthur: Die Jagd (Dänemark)
Bastian: La Grande Bellezza (Italien)
Daniel: La Grande Bellezza (Italien)
Asokan: La Grande Bellezza (Italien)

 

BESTER ANIMATIONSFILM

Arthur: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Bastian: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Daniel: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Asokan: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren

 

BESTER DOKUMENTARFILM

Arthur: 20 Feet from Stardom
Bastian: The Act of Killing
Daniel: The Act of Killing
Asokan: The Act of Killing

 

BESTER SCHNITT

Arthur: Gravity
Bastian: Captain Phillips
Daniel: Gravity
Asokan: 12 Years a Slave

 

BESTE KAMERA

Arthur: Gravity
Bastian: Gravity
Daniel: Gravity
Asokan:
Gravity

 

BESTES SZENENBILD

Arthur: Der große Gatsby
Bastian: Gravity
Daniel: Der große Gatsby
Asokan: 12 Years a Slave

 

BESTE KOSTÜME

Arthur: Der große Gatsby
Bastian: Der große Gatsby
Daniel:
Der große Gatsby
Asokan: 12 Years a Slave

 

BESTE FILMMUSIK

Arthur: Gravity
Bastian: Gravity
Daniel:
Gravity
Asokan: Gravity

 

BESTES FILMLIED

Arthur: “Let It Go” (Die Eiskönigin)
Bastian: “Moon Song” (Her)
Daniel: “Let It Go” (Die Eiskönigin)
Asokan: “Let It Go” (Die Eiskönigin)

 

BESTE VISUELLE EFFEKTE

Arthur: Gravity
Bastian: Gravity
Daniel: Gravity
Asokan: 
Gravity

 

BESTER TON

Arthur: Gravity
Bastian: Gravity
Daniel: Gravity
Asokan:
Gravity

 

BESTER TONSCHNITT

Arthur: Gravity
Bastian: Gravity
Daniel: Gravity
Asokan:
Gravity

 

BESTES MAKEUP

Arthur: Dallas Buyers Club
Bastian: Dallas Buyers Club
Daniel: Dallas Buyers Club
Asokan: Dallas Buyers Club

TEILEN