Quelle: Deadline

Mit Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln muss Disney aktuell den ersten großen kommerziellen Flop des Studios seit geraumer Zeit wegstecken. Doch angesichts dessen, wie das Jahr für das Studio bislang verlaufen ist, wird Disney diese Niederlage leicht verkraften können. Dafür spricht auch die neuste Erfolgsmeldung des Studios: Zoomania, der neuste Streich von Walt Disney Animation, hat am Wochenende als 26. Film in der Box-Office-Geschichte die $1-Milliarde-Barriere überschritten. Dabei stammen $337,2 Mio von seinem weltweiten Einspiel aus Nordamerika und die restlichen $662,8 Mio aus anderen Ländern rund um den Globus. Die größten Highlights darunter sind China mit $236,1 Mio, Japan mit $56,2 Mio, Deutschland und Großbritannien mit jeweils $33,4 Mio und Russland mit $32,2 Mio. In mehreren Ländern schreibt der Film immer noch gute Zahlen: in Japan belegte er in den letzten vier Wochen den Spitzenplatz der Kinocharts und auch in den USA verabschiedete er sich erst letztes Wochenende aus der Top 10. Es wird also in den nächsten Wochen noch ein nettes kleines Sümmchen draufkommen.

Zoomania ist erst der vierte Animationsfilm überhaupt (nach Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, Minions und Toy Story 3), der weltweit $1 Milliarde einspielen konnte. Für Disney ist es der 11. $1-Milliarde-Film und der zweite dieses Jahr nach The First Avenger – Civil War. The Jungle Book, aktuell noch $105 Mio entfernt von der magischen Grenze, hat mit den kommenden Starts in Südkorea und Japan ebenfalls gute Chancen. Mit Findet Dorie und Rogue One – A Star Wars Story könnte Disney dieses Jahr locker fünf Filme oberhalb der Marke haben. Das hat noch kein anderes Studio in einem Jahr geschafft!

Über Box-Office-Zahlen berichte ich immer gerne, unabhängig von meiner Zu- oder Abneigung gegenüber den erfolgreichen oder gefloppten Filmen, doch die Freude ist umso größer, wenn ein Film, den ich mag, an den Kinokassen auch belohnt wird – wie Zoomania, der in meinen Augen bislang beste Film des Jahres und der beste Animationsfilm, den Walt Disney (von Pixar abgesehen) seit den Neunzigern produziert hat! Der Erfolg ist verdient und in diesem Fall hauptsächlich der Mundpropaganda zu verdanken, da er im Gegensatz zu Toy Story 3 oder Minions nicht den Bonus einer bekannten Marke oder eines Franchises hat.

Angesichts dieser Einnahmen kann es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Disney offiziell ein Sequel ankündigt, oder?