X-Men Apocalypse Cast

Quellen: Bryan Singer Twitter, Latino Review

Seit einiger Zeit ist schon bekannt, dass X-Men: Apocalypse, der neuste Eintrag in der unermüdlichen X-Men-Kinosaga, junge Versionen der beliebten Mutanten Storm, Cyclops und Jean Grey vorstellen wird, die in der Original-Trilogie (und in Kurzauftritten auch in X-Men – Zukunft ist Vergangenheit) von Halle Berry, James Marsden und Famke Janssen gespielt wurden. Es waren nahezu perfekte Castings, doch es war auch klar, dass sie nicht ewig die einzige Darsteller von diesen Figuren bleiben werden. Nachdem X-Men: Erste Entscheidung uns erfolgreich mit einem jungen Professor X (James McAvoy), einem jungen Magneto (Michael Fassbender), einer jungen Mystique (Jennifer Lawrence) und einem jungen Beast (Nicholas Hoult) vertraut gemacht hat und die meisten Fans die neuen Darsteller liebgewonnen haben, bekommt jetzt eine weitere Riege an jungen Darstellern die Chance, altbekannte Figuren selbst zu prägen und sich zu eigen zu machen.

Nachdem die Gerüchteküche um die Besetzung der Charaktere, die wir in den Achtzigern kennenlernen werden (das Setting des nächsten Films), seit etwaiger Zeit brodelte und Namen wie Chloë Moretz, Ben Hardy, Hailee Steinfeld und Elle Fanning in den Topf geworfen wurden, hat Bryan Singer, der mit X-Men: Apocalypse seinen vierten X-Men-Films inszenieren wird, die Casting-News selbst bekanntgegeben:

X-Men Apocalypse Cast Sophie TurnerAls Aufschlüsselung: Sophie Turner, die die meisten als Sansa Stark aus der HBO-Fantasyserie "Game of Thrones" (Bild rechts) kennen, wird die telepathisch und telekinetisch begabte Mutantin Jean Grey spielen. Vielleicht bekommt das X-Men-Franchise ja eine neue Chance auf die Dark-Phoenix-Saga und vermasselt es diesmal nicht (ja, ich schaue in deine Richtung, Brett Ratner!). Nach ihrem "Game of Thrones"-Co-Star Emilia Clarke wird Sophie Turner nun die zweite Darstellerin aus der Serie sein, die eine ikonische Rolle in einem Blockbuster-Franchise übernimmt. Clarke wird diesen Sommer als Sarah Conner im Terminator-Reboot/Sequel zu sehen sein. Sophie Turner ist jedoch nicht der erste "Game of Thrones"-Star, der bei den X-Men mitmischt. Peter "Tyrion Lannister" Dinklage war als Bolivar Trask in X-Men – Zukmunft ist Vergangenheit zu sehen. Ich bin sehr gespannt, wie Turner sich außerhalb von Westeros machen wird und hoffe auf eine große Zukunft für die Schauspielerin. Die Rolle von Storm wird derweil an die relative Newcomerin Alexandra Shipp gehen, die kürzlich im Fernseh-Biopic über die jung verstorbene R&B-Sängerin Aaliyah (Bild unten links) zu sehen war. Der dritte im Bunde ist Tye Sheridan als Scott Summers alias Cyclops. Seine bekannteste Rolle spielte er vorletztes Jahr an der Seite von Matthew McConaughey in Mud (Bild unten rechts).

X-Men Apocalypse Cast Alexandra ShippX-Men Apocalypse Cast Tye Sheridan

Laut Insider-Quellen von Latino Review haben sich Turner, Sheridan und Shipp gegen einige Konkurrenten durchgesetzt. So stach Turner die Irin Saoirse Ronan (Wer ist Hanna?) im Kampf um die Rolle aus, Sheridan setzte sich angeblich gegen Taron Edgerton (Kingsman: The Secret Service) und Jamie Blackley (Wenn ich bleibe) durch und Shipp triumphierte gegen Zendaya Coleman, die ironischerweise ursprünglich die Rolle von Aaliyah spielen sollte, bis Shipp diese übernommen hat.

Die drei werden in dem Film an der Seite der oben erwähnten Lawrence, Hoult, Fassbender und McAvoy zu sehen sein. Nachdem der letzte Film den Fan-Traum erfüllt und die Besetzungen der Original-Trilogie und von Erste Entscheidung zusammenbrachte, wird der nächste Film sich wieder fast ausschließlich auf die jüngeren Versionen der Figurten fokussieren. So soll auch das Liebes-Dreieck zwischen Magneto, Mystique und Beast eine wichtige Rolle spielen. Doch das Augenmerk wird nicht auf der Romanze liegen, denn diesmal haben die jungen X-Men es vermutlich mit ihrem gefährlichsten Gegner zu tun, En Sabah Nur, auch bekannt als Apocalypse, den man kurz in der Abspannssequenz von X-Men – Zukunft ist Vergangenheit gesehen hat. Apocalypse ist der erste von allen Mutanten und einer der mächtigsten. Seine Macht ist nahezu grenzenlos und diese wird er einsetzen, um die Welt zu vernichten. Drehbuchautor Simon Kinberg versprach Zerstörungsszenen von dem Ausmaß eines riesigen Katastrophenfilms. Die Rolle des Bösewichts übernimmt der Indie-Star Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis, Drive). Auch auf seine Performance bin ich sehr gespannt.

Erstmals auftreten soll in X-Men: Apocalypse auch Channing Tatum als der Cajun-Mutant Gambit, der im gleichen Jahr noch seinen Solo-Film bekommen soll. Noch nicht offiziell bestätigt, jedoch ganz stark vermutet wird auch die Beteiligung von Hugh Jackman als Wolverine. Darüber hinaus ist zum weiteren Cast des Films noch nichts bekannt, doch ich bin sicher, dass Ankündigungen schon bald folgen werden. In die deutschen Kinos kommt X-Men: Apocalypse voraussichtlich am 19.05.2016. Sein Vorgänger hat sowohl in qualitativer als auch in finanzieller Hinsicht die Messlatte hoch gelegt. Mal sehen, ob Apocalypse das übertreffen kann.

Doch bleiben wir erst einmal bei der aktuellen Meldung – wie findet Ihr die Wahl von Turner, Sheridan und Shipp für die Rollen?