Web Therapy Ende

Quelle: Showtime

Es hat sich austherapiert für Dr. Fiona Wallis. Wie David Nevins, der Präsident des Kabelsenders Showtime, bekanntgegeben hat, ist die improvisierte Comedyserie "Web Therapy" nach vier Staffeln an ihrem Ende angelangt. In der Serie spielt Lisa Kudrow, die die Serie auch miterschaffen hat, die fragwürdige Psychotherapeutin Fiona Wallis, die beschließt, ihre Dienste anstelle von langwierigen Sitzungen in Form von dreiminütigen Internetchats anzubieten. Dabei ist die Egozentrikerin jedoch meist mehr AN sich selbst interessiert als an ihren Mitmenschen.

"Web Therapy" begann ihre Existenz als eine Sketch-Webserie im Jahre 2008. Showtime schnappte sich 2010 die Rechte, fügte zusätzliches Material zu den 5-15-minütigen Folgen hinzu und strahle die Serie seit 2011 im eigenen Programm aus. Zu einem Markenzeichen der Comedyserie wurde auch die sehr hohe Quote an prominenten Gaststars, zu denen über die Zeit auch Meryl Streep, Jon Hamm, Meg Ryan, Lauren Graham, Gwyneth Paltrow sowie Kudrows "Friends"-Kollegen David Schwimmer, Courtney Cox und Matthew Perry gehörten. Die vierte Serienstaffel beendete ihre Ausstrahlung im Januar 2015.

Ist es der endgültige Abschied von Kudrow als Dr. Wallice? Wer weiß. Niemand hat auch damit gerechnet, dass die vor zehn Jahren nach nur einer Season abgesetzte HBO-Serie "The Comeback" mit Kudrow plötzlich zurückgebracht werden würde und doch kam es dazu und Kudrow erntete dafür kürzlich eine Emmynominierung. Über eine dritte Staffel wird ebenfalls nachgedacht und ganz ehrlich: auch wir sehen Kudrow lieber in "The Comeback" und hoffen, dass Staffel 3 nicht weitere zehn Jahre verstreichen lassen wird.