Ving Rhames Mission Impossible 5

Quelle: Christopher McQuarrie Twitter

Eigentlich ist die Meldung schon etwas älter, aber wir möchten sie Euch dennoch nicht vorenthalten. Vor etwas über einer Woche gingen in Wien die Dreharbeiten zum fünften Mission: Impossible-Abenteuer mit Tom Cruise los. Der Film wird voraussichtlich am 23.12.2015 in Deutschland anlaufen. Im Gegensatz zu allen bisherigen Mission: Impossible-Filmen zeichnet sich der neuste durch eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Rückkehrern aus dem vorherigen Film aus. Neben Tom Cruise sind auch Jeremy Renner als William Brandt und Simon Pegg als Benji Dunn mit dabei. Unklar bleibt weiterhin, ob Paula Patton zurückkehren wird. Die Idee, mehrere Figuren aus dem vierten Film zurückzubringen, macht viel Sinn, wenn man bedenkt, wie gut die Figuren darin als Team funktionierten und wie beliebt der Film war. Kurz vor Drehbeginn gab Regisseur Christopher McQuarrie mit einem Tweet einen weiteren Franchise-Star bekannt, der wieder dabei sein wird:

https://twitter.com/chrismcquarrie/statuses/500756253237600257

Ganz genau, Mission: Impossible-Urgestein Ving Rhames wird als Computer-Experte Luther Stickell zurückkehren und ich kann nur hoffen, dass seine Rolle diesmal nicht lediglich auf einen Cameo-Auftritt wie bei Phantom Protokoll reduziert sein wird. Ich würde ihn gerne als ein richtiges Mitglied von Ethan Hunts Team sehen.

Neu dabei sind diesmal Rebecca Ferguson und Alec Baldwin. Letzterer soll einen CIA-Chef spielen, von dem Ethan Hunt seine Befehle entgegennimmt. Offen bleibt aber, wer nun der Bösewicht in dem Film sein wird. Das ist leider ein Punkt, bei dem die Reihe nur selten glänzen konnte. Eigentlich nur beim dritten Film, als Philip Seymour Hoffman den Antagonisten mit viel Freude an der Sache gespielt hat.