Underworld Blood Wars Start

Quelle: Screen Gems

Fans von Kate Beckinsale im hautengen Latex-Kostüm müssen sich bis zur Rückkehr ihrer Badass-Vampirkriegerin Selene etwas länger gedulden. Anstatt wie geplant im Oktober, wird der 5. Underworld-Film erst am 6.01.2017 in US-Kinos starten, fast exakt fünf Jahre nach Underworld: Awakening. Damit folgt Underworld: Blood Wars dem Release-Muster seiner drei Vorgänger, die ebenfalls im Januar an den Start gingen. Der bisherige deutsche Starttermin von Underworld: Blood Wars war für den 24. November vorgesehen, doch wir können davon ausgehen, dass auch dieser nach hinten verschoben werden wird. Die Änderung des Release-Termins erklärt vielleicht auch, weshalb wir immer noch keinen Trailer, noch nicht einmal ein offizielles Bild aus dem Sequel gesehen haben.

In Underworld: Blood Wars schlüpft Kate Beckinsale zum vierten Mal in die Rolle, die sie 2003 als Actionheldin etablierte (im Prequel Underworld – Aufstand der Lykaner setzte sie aus, während Rhona Mitra als Selene-Lookalike die Hauptrolle übernahm). Außerdem bringt der Film zwei Charaktere zurück, die bereits in Underworld: Awakening zu sehen waren und deren Schauspieler seitdem an Bekanntheitsgrad hinzugewonnen haben: Theo James (Die Bestimmung-Reihe) kehrt als Vampir David zurück und "Game of Thrones"-Star Charles Dance als sein Vater und Vampirältester Thomas.

Neu dabei sind der "Outlander"-Fiesling Tobias Menzies als Anführer der Lykaner, Lara Pulver ("Sherlock") als eine ehrgeizige Vampirin und "Damien"-Star Bradley James als neuer Bösewicht. Interessant ist womöglich auch die Rolle des Schauspielers und Models Trent Garrett, der Gerüchten zufolge Selenes große Liebe Michael Corvin darstellen soll. Michael wurde in den ersten beiden Filmen von Scott Speedman verkörpert und das Ende von Underworld: Awakening legte jedenfalls nahe, dass Selene sich auf die Suche nach ihm begeben würde. Sollte dieses Gerücht stimmen, dann wurde der Charakter offenbar einer Verjüngungskur unterzogen, denn schließlich ist Garrett neun Jahre jünger als Speedman. Auf jeden Fall macht es aber Sinn, die Figur in irgendeiner Art und Weise wieder aufzugreifen – und vielleicht die Handlung der Underworld-Reihe mit Beckinsale auch abzuschließen.

Regie führte beim neuen Film die deutsche Regisseurin Anna Foerster, die mit Underworld: Blood Wars ihr Spielfilmdebüt feiert. Zuvor war sie u. a. für die Regie mehrerer "Outlander"– und "Criminal Minds"-Folgen verantwortlich sowie für die Kameraarbeit bei Roland Emmerichs White House Down.

Freut Ihr Euch auf einen neuen Underworld-Film?

  • Nicolas

    #Vorfreude 🙂