Twin Peaks Season 3

Quelle: David Lynch Twitter, Showtime

Lust auf noch mehr verdammt guten Kaffee?

Manche Meldungen sind fast zu gut, um wahr zu sein. Zum Glück auch nur fast, denn so schwer es mir noch fällt, das zu fassen, ist diese wahr. "Twin Peaks" kehrt zurück. David Lynch und sein Co-Schöpfer der Serie Mark Frost werden die dritte Season von "Twin Peaks", auf die die Fans mehr als 20 Jahre gewartet haben und eigentlich schon längst die Hoffnung verloren haben, sie zu sehen, ins Fernsehen bringen. Der US-Kabelsender Showtime (u. a. Heimat von Serien wie "Shameless" und "Homeland") produziert die als "limited series" angekündigte Season 3 von "Twin Peaks", die aus neun Folgen bestehen wird. David Lynch und Mark Frost werden alle diese Folgen schreiben und Lynch wird auch bei allen Regie führen. Das wird die erste substantielle  Regiearbeit von David Lynch in zehn Jahren sein, seit seinem "Was zum Geier war das?"-Streifen Inland Empire. Ironischerweise wird die Serie genau zum 25. Jubiläum ihrer Absetzung zurückkehren. Dabei ist es aber zum Glück kein Reboot, sondern eine direkte Fortführung der Serie. Kyle MacLachlans Agent Dale Cooper soll wieder dabei sein. Welche anderen Darsteller für das interessanteste Serien-Revival aller Zeiten zurückkehren werden, ist noch unbekannt, doch ich hoffe auf zahlreiche weitere vertraute Gesichter.

Die Serie wird 25 Jahre nach Staffel 2 spielen und wieder gehen mysteriöse Dinge vor sich in der Holzfäller-Stadt Twin Peaks. Zur Ankündigung des Revivals hat Showtime bereits einen Teaser zusammengestellt, den Ihr unten sehen könnt.

Ich werde nicht lügen. Wenn die Titelmusik von "Twin Peaks" in dem Video einsetzte, musste ich automatisch von einem Ohr zum anderen grinsen.

"Twin Peaks" ist und bleibt ein Phänomen. In der heutigen Serienlandschaft, fällt es ungemein schwer, sich über 20 Jahre alte Serien anzuschauen, da sie wirklich antiquiert wirken, noch deutlich mehr als die Filme aus jeder Zeit, da das Fernsehen noch viel größere Fortschritte gemacht hat. Und, ja, einige Dinge wirken auch bei "Twin Peaks" leicht antiquiert, u. a. die gemächliche Erzählweise. Aber nicht viel. Ich habe die Serie erst relativ spät gesehen (vor fünf Jahren) und fand sie sehr faszinierend. Am wichtigsten ist jedoch der unglaubliche Einfluss, den "Twin Peaks" auf die Serienwelt hatte, und das trotz nur zwei produzierter Seasons (und eines verrissenen Prequel-Films). Ohne "Twin Peaks" gäbe es Serien wie "Akte X", "Lost", "The Killing" und "True Detective" nicht, jedenfalls nicht in der Form, in der sie letztlich im Fernsehen liefen.

In der ersten Staffel war "Twin Peaks" noch ein großer Quotenhit, doch als die Hauptfrage der Serie nach dem Mörder von Laura Palmer enthüllt wurde, brachen die Zuschauerzahlen leider schnell zusammen. Damit könnte auch zu tun haben, dass die Serie zunehmend übernatürlicher und abgefahrener wurde. Erst dieses Jahr wurde eine tolle Special Edition der Serie auf BluRay veröffentlicht. Vielleicht haben ja gerade die Verkaufszahlen der BluRay den Sender davon überzeugt, dass es noch sehr viele Fans der Serie gibt und sich eine Wiederbelebung lohnen würde.

Ob "Twin Peaks" Season 3 wirklich die sicherlich sehr hohen Erwartungen der Fans erfüllen kann und ob David Lynch es noch drauf hat, werden wir 2016 erfahren. Ich kann es kaum abwarten!