TRON 3

Quellen: The Hollywood Reporter, Production Weekly

Die Fans des Cyberpunk-Kultfilms TRON müssen nach TRON: Legacy keine weiteren 28 Jahre auf den dritten Teil der visuell berauschenden Sci-Fi-Reihe warten, doch es ist letztlich etwas länger geworden, als ursprünglich vermutet. Zuletzt berichteten wir Ende 2012 zu dem geplanten Sequel unter der Überschrift "TRON 3 rückt näher". Stellt sich heraus, das der Film es im Schneckentempo tat, doch nun scheinen sich die Puzzleteilchen endlich zu fügen und TRON 3 soll schon sehr bald Wirklichkeit werden. Wie das Branchenblatt The Hollywood Reporter berichtet, soll TRON 3 noch dieses Jahr in Vancouver vor die Kameras gehen. Nächstes Jahr sollte er dann kinoreif sein. Während es bereits seit Jahren feststand, dass Garrett Hedlund in der Fortsetzung als Sohn des TRON-Schöpfers Kevin Flynn (Jeff Bridges) zurückkehren würde, berichtet The Hollywood Reporter, dass TRON 3 auch Olivia Wilde wieder an Bord begrüßen wird. Sie spielte im ersten Sequel Quorra, den letzten überlebenden ISO (Isomorpher Algorithmus), einer Rasse von Programmen, die nicht von Menschen erschaffen wurden, sondern sich natürlich entwickelt haben (tja, es ist Science-Fiction). Am Ende von TRON: Legacy schaffte sie gemeinsam mit Sam Flynn den Sprung aus dem Grid in die reale Welt. Man kann nur hoffen, dass zusammen mit Wilde auch ihr knallenges Latex-Kostüm in TRON 3 zurückkehren wird.

Jeff Bridges' Rückkehr erscheint momentan eher unwahrscheinlich. Ich bin aber gespannt, ob Cillian Murphy, der im zweiten Film ein kurzes Cameo als Sohn von Ed Dillinger, dem Antagonisten aus dem ersten Film, hatte, in einer größeren Rolle zurückkehren wird. Es deutete einiges darauf hin, dass er zum Bösewicht des dritten Films ausgebaut werden würde. Details gibt es zur Handlung des Films keine, doch laut frühen Berichten der Drehbuchautoren soll sich  der Film mit der Definition von Leben und Tod im digitalen Reich auseinandersetzen. Joseph Kosinksi, der seit seinem Regiedebüt mit TRON: Legacy nur den bild- und tongewaltigen, storytechnisch aber banalen Sci-Fi-Flm Oblivion inszeniert hat, wird bei TRON 3 wieder auf dem Regiestuhl sitzen. Vertraut man einer Twitter-Meldung von Production Weekly, so steht auch der Titel des dritten Films fest – TRON: Ascension.

TRON: Legacy war ein visuell immens beeindruckendes Leinwanderlebnis, enttäuschte aber einige Fans, die 28 Jahre hatten, um ihre Erwartungen und Hoffnungen ins Unerreichbare zu treiben. Immerhin wird TRON 3 diese Last eines 28 Jahre alten kultigen Vorgängers nicht haben. Was erhofft Ihr Euch vom Sequel?

  • Eskapist

    Tron 1 und 2 sind großartige aber unterschätzte Werke, die leider auch ihre Möglichkeiten nicht komplett ausgereizt haben. War Tron 1 vor allem eine Demonstration von Filmtechnik, so war Legacy dank weitaus besserer Technik und der gelungenen Verknüpfung mit einem genialen Soundtrack schon erheblich besseres Augenfutter, aber in beiden Filmen war die Story halt zu schlicht. Nur die eingebauten Videospiele zogen die Geschichte auf 90 Minuten Länge. Von einem dritten Teil erhoffe ich mir nun die Synthese aus den beiden Vorgängern: eine wiedermal großartige Optik, ein extrem guter Soundtrack und endlich eine packende Geschichte.

    Der Titel Ascencion deutet ja auf eine Schlußschlacht hin – wurde ja auch Zeit, dass die Bewohner des Grids endlich den Kampf mit der Menschheit aufnehmen.

    Aber wenn hier Programmtypen als "Rassen" bezeichnet werden (das würde nicht mal Volkswagen mit der Golf-Klasse machen) und sie sogar auf "natürliche" Weise entstehen (auf der Wiese/Festplatte gewachsen?) dann kann ich mir auch vorstellen, dass Teil 3 mit dem Sieg der Menschheit endet. Gnadenhalber bekommen die Gridbewohner dann eine Serverfarm als Reservat (bzw. Naturschutzgebiet – logisch: ohne Onlineanschluß) zugewiesen. Damit bliebe auch eine kleine Hoffnung auf den Teil 4, in dem eine Alien-Roboter-Rasse die Erde überfällt und die letzte menschliche Geheimwaffe darin besteht, dass die inzwischen zu unglaublichen Fähigkeiten herangereiften Grid-Programme in den Aliencomputer geschleust werden. Nach Sieg über die Aliens bekommen die Grids deren Welt und verschwinden von der Erde.

    • Arthur A.

      Ich glaube, du hast dir darüber schon mehr Gedanken gemacht als die Autoren von TRON-Legacy 😉