Quelle: Entertainment Weekly

Heute haben wir eine Meldung aus der Rubrik „Wie geil ist das denn?!“ Entertainment Weekly berichtet, dass Universal Cable Productions und Blumhouse Productions ihre Kräfte vereint haben, um eine TV-Serie zum ultrakultigen Creature-Feature Tremors – Im Land der Raketenwürmer ins Leben zu rufen. Moment, fragt Ihr Euch vielleicht (oder auch nicht), gab es da nicht schon eine Serie vor etwa 12 Jahren, die nach einer Staffel abgesetzt wurde? Das stimmt, doch hier ist der Knüller: diesmal ist Kevin Bacon dabei!

Der Star des ersten Tremors-Films hat mehrfach gestanden, den Film lediglich aus Geldsorgen gemacht zu haben und eigentlich gar keine Lust auf einen Film über Riesenwürmer gehabt zu haben. Erst rückblickend wurde ihm klar, was für eine kleine, feine Horrorkomödie Tremors eigentlich ist. Nicht umsonst brachte es die Reihe seitdem auf drei Sequels, ein Prequel und den gescheiterten Serienversuch – allesamt mit Michael Gross als Waffennarr Burt (bzw. sein Vorfahr im Prequel). Erst dieses Jahr erschien mit Tremors 5: Bloodlines ein neuer Franchise-Beitrag.

Da der erste Film dieses Jahr auch sein 25. Jubiläum feiert, kam er wieder ins Gespräch. Die Stars des Originals, allen voran Kevin Bacon, der sich nach dem ersten Film aus dem Franchise verabschiedet hat und zunächst einmal froh war, nichts mehr mit der Reihe zu tun zu haben, kamen zu Wort. Bacon brachte im Sommer überraschend den Wunsch zum Ausdruck, seinen Tremors-Charakter Valentine McKee in einem neuen Tremors-Film zu verkörpern. Jedoch haben das die meisten (mich eingeschlossen) lediglich als Wunschdenken abgeschrieben und eine nette hypothetische Vorstellung. Es ist schön, in einem solchen Fall sich zu irren. Einen Film wird’s zwar nicht geben, aber eine Serie ist unter diesen Umständen vielleicht sogar noch besser. Man sieht ja am Beispiel von „Ash vs. Evil Dead“, wie gut der Sprung eines solchen Kultfilms von Film ins Fernsehen gelingen kann. Natürlich hat Bacons Charakter nicht annähernd den Kultstatus von Bruce Campbells Ash, trotzdem ist es verdammt cool, dass Bacon dazu bereit ist, die Serie zu machen und diese deshalb in der Franchise-Kontinuität angesiedelt werden kann. Es scheint auch so, als würde die Serie nach Perfection, den beschaulichen Schauplatz des ersten Films, zurückkehren. Jetzt sollten die Macher noch Fred Ward und Michael Gross zurückbringen (dürfte nicht schwer sein) und schon haben wir die perfekten Voraussetzungen.

Andrew Miller, Schöpfer der übernatürlichen Serie „The Secret Circle“, schreibt das Drehbuch zum Pilotfilm der Serie. Einen Sender hat „Tremors“ noch nicht, doch es wird angesichts des Kultpotenzials vermutlich nicht lange dauern, bis sich einer finden wird. Bacon selbst bestätigte seine Beteiligung an der Serie über Twitter (unten). Er wird nicht nur die Hauptrolle in der „Tremors“-Serie spielen, sondern diese auch produzieren. Zuletzt war Bacon im Fernsehen in der Serienkillerserie „The Following“ zu sehen, die dieses Jahr von FOX nach drei Staffeln beendet wurde.

 

Wer ist noch so aus dem Häuschen wie wir?