Quelle: Paramount Pictures

Fünf Filme in zehn Jahren. Das wird nächstes Jahr die Bilanz von Michael Bays Transformers-Franchise sein und wenn man sich die Einspielergebnisse der ersten vier Teile anschaut, dann kann man auch verstehen, weshalb Paramount die Reihe nie beenden wird. Neben dem fünften Film, der den Titel Transformers: The Last Knight trägt, sind bereits ein Spin-Off für den beliebten Transformer Bumblebee und ein sechster Film in Arbeit, die 2018 und 2019 in die Kinos kommen werden. Ein Transformers-Film pro Jahr. „Wenn Disney das mit Marvel und Star Wars kann, warum auch nicht wir?“ muss sich jemand bei Paramount gedacht haben. Für die Fans der Krawall-Action eine große Freude, den anderen entlockt diese Tatsache lediglich ein Kopfschütteln. Letztlich geben die Besucherzahlen Paramount bislang Recht – es gibt ein Publikum für diese Filme. Deren Schema ist mittlerweile so festgefahren, dass jeder, der sich die Filme anschaut, ganz genau weiß, worauf er/sie sich einlässt. Wenn Ihr diesen Artikel überhaupt angeklickt habt, dann stehen die Chancen gut, dass Ihr an The Last Knight interessiert seid. Dann könnt Ihr Euch auch über das erste Poster zum Film freuen, das Paramount im Retro-Stil erst im New Yorker Times Square und jetzt auch online veröffentlichte:

Transformers The Last Knight Poster

In unsere Kinos kommt Transformers: The Last Knight am 22.06.2017. Der einzige menschliche Rückkehrer aus dem vierten Teil ist Mark Wahlbergs Cade Yaeger (er gehörte auch zu den wenigen Highlights jenes Films). Dafür leisten ihm Josh Duhamel und Tyrese Gibson aus den ersten drei Filmen Gesellschaft. Die neue weibliche Hauptrolle übernimmt Isabela Moner, Jahrgang 2001. Kann es sein, dass die weibliche Protagonistinnen der Reihe immer jünger werden? Megan Fox war 24 als der erste Film herauskam, Nicola Peltz war 19 zum Release von Transformers: Ära des Untergangs und Moner wurde letzten Monat erst 15…

Wie schon mit Stanley Tucci und Kelsey Grammer in Ära des Untergangs, konnte Bay für den fünften Film wieder ein schauspielerisches Schwergewicht verpflichten, den Oscarpreisträger Anthony Hopkins. Meine Kristallkugel besagt, dass er nicht die inspirierteste Leistung seiner Karriere im Film abliefern wird.

An der Transformers-Front (der wahre Grund für die meisten Zuschauer, den Film zu sehen), kehren neben den Autobots Optimus Prime, Bumblebee und Drift auch die Decepticons Megatron, Barricade und Onslaught zurück. Wie Paramount soeben bekanntgegeben hat, wird auch der beliebte Autobot Hot Rod (Bild unten) erstmals im Film auftauchen.

Transformers The Last Knight Poster Hot Rod

Freut Ihr Euch auf Transformers 5 (und 6 und 7)?