Quelle: Hasbro

Wenn Ihr letztens schon dachtet, dass es bereits Overkill sei, gleich drei weitere Fast-&-Furious-Filme bis 2021 zu terminieren – wie steht es denn mit drei Transformers-Filmen, die zwischen 2017 und 2019 im Jahres-Takt in die Kinos kommen werden? Im Oktober hat der Spielzeughersteller und Transformers-Rechteinhaber Hasbro enthüllt (angedroht?), dass vier (!) weitere Transformers-Filme auf der Agenda des Unternehmens stehen. Wie auch immer man zum Franchise steht, darf man sich darüber eigentlich nicht wundern, da die letzten beiden Teile weltweit jeweils mehr als $1,1 Mrd eingespielt haben. In den USA ist die Reihe in ihrer Popularität deutlich gefallen. Spielte der zweite Film noch mehr als $400 Mo ein, gab es für Transformers: Ära des Untergangs vorletztes Jahr trotz 3D „nur“ $245 Mio. Doch Einspielergebnisse aus der Übersee, vor allem aus den asiatischen Ländern, machen diese Differenz mehr als wett, ganz zu schweigen von den riesigen Merchandise-Umsätzen, für die diese Filme sorgen.

Goldene Himbeere hin oder her, müssen wir deshalb damit rechen, dass die Transformers-Filme ungefähr zeitgleich mit den Marvel-Adaptionen oder Star Wars enden werden, nämlich nie. Dass Paramount es aber tatsächlich den beiden Disney-Franchises gleichtut und in den nächsten drei Jahren drei Transformers-Filme vom Stapel laufen lässt, kann man dennoch irgendwie kaum fassen. Wird überhaupt noch ein Stein auf dem anderen auf diesem Planeten stehen, wenn die Filme durch sind?

Entgegen dem ersten Bericht wird es sich bei den Sequels aber nicht um Transformers 5, 6 und 7 handeln, sondern der mittlere Film ist ein Spin-Off der Hauptreihe, das sich um den Publikumsliebling Bumblebee drehen wird. Ihr lest richtig, einer der Transformer erhält seinen eigenen Ablegerfilm.

Zunächst kommt am 23.06.2017 Transformers 5 in US-Kinos. Regie führt wieder Michael Bay und Mark Wahlberg hat seine Rückkehr ebenfalls bestätigt. Das Drehbuch stammt von den Iron-Man-Autoren Art Marcum und Matt Holloway sowie dem Black-Fawk-Down-Autor Ken Nolan. Interessant ist, dass der Film mit diesem Starttermin in direkte Konkurrenz mit Warners Wonder-Woman-Film geht. Wird einer der beiden nachgeben und nach einem neuen Termin Ausschau halten oder werden die beiden potenziellen Riesenblockbuster tatsächlich am gleichen Tag in die Kinos kommen?

In einen ähnlich heiklen Konkurrenzkampf begibt sich das Bumblebee-Spin-Off, das am 8.06.2018 starten soll. Am gleichen Tag soll auch Godzilla 2 anlaufen (hat Paramount es auf einen Konkurrenzkrieg mit Warner abgesehen?). Am 28.06.2019 startet in Nordamerika Transformers 6. Darüber hinaus in Arbeit und immer noch ohne Starttermin ist auch ein computeranimierter Film von Paramount über die Ursprünge der Transformers auf ihrem Heimatplaneten Cybertron.

Ich weiß, das wir in einem Zeitalter von Endlos-Franchises leben und ich gebe zu, dass mir einige davon auch enorm viel Spaß bereiten, doch der Gedanke an drei Transformers-Filme in den nächsten drei Jahren ist irgendwie überwältigend und nicht auf die gute Art und Weise. Dabei habe ich beim ersten Film 2007 eigentlich noch sehr viel Spaß gehabt, doch die drei anstrengend überlangen Sequels mit stets gleich aussehenden Showdowns haben mir die Lust auf die Reihe nach und nach effektiv vertrieben.

Wie sieht es mit Euch aus: freut Ihr Euch über die Ankündigung oder ist es zu viel des Guten?