Quelle: Lainey Gossip

Obwohl die Dreharbeiten zum dritten Thor-Film nicht vor dem nächsten Sommer anlaufen werden und der Film erst am 26.10.2017 in unsere Kinos kommen soll, haben wir in letzter Zeit immer häufiger von Thor: Ragnarok gehört. Offiziell bestätigt wurde seitens Marvel bislang wenig, doch man kann mittlerweile mit an Gewissheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Mark Ruffalo als Hulk eine wichtige Nebenrolle in dem Film spielen wird, während neben Chris Hemsworth zumindest Tom Hiddleston als Loki und Jaimie Alexander als Lady Sif aus den bisherigen Filmen zurückkehren werden. Ruffalo selbst sprach bereits mehrfach offen über seine Beteiligung an dem Sequel und versprach eine antagonistisch angehauchte Version von Ein seltsames Paar im Weltall (das wäre doch die perfekte Gelegenheit, auch die Guardians of the Galaxy kurz auftreten zu lassen). Außerdem deutete er an, dass zwischen Hulk und Thor wieder einmal die Fäuste fliegen werden. Regie wird beim neuen Film der Neuseeländer Taika Waititi (5 Zimmer Küche Sarg) übernehmen, der für den nötigen Humor bei dem ansonsten sehr düsteren Drehbuch von Christopher Yost zuständig sein soll.

Alles weitere gehört in die Kategorie „Gerücht“ und auch die neuste Meldung soll mit einer gewaltigen Prise Salz genossen werden. Schließlich ist ihre Quelle das Online-Portal Lainey Gossip, dessen Name alleine bei jeder Meldung eine gesunde Portion Skepsis wecken sollte. Dennoch ist das Gerücht nicht gänzlich abwegig und zu interessant, als dass wir es ignorieren würden.

Thor Ragnarok Bösewicht AmoraThor Ragnarok Bösewicht Hela

Diesem zufolge ist Marvel aktuell auf der Suche nach einer namhaften Schauspielerin, die die Haupt-Antagonistin in Thor: Ragnarok spielen soll. Es wäre der erste große weibliche Bösewicht innerhalb von Marvels Kinouniversum. Um welchen Charakter es sich dabei handelt, kann derzeit nur spekuliert werden. Als zwei Hauptkandidatinnen drängen sich Amora the Enchantress (oben links) und Hela, die Königin der Toten (oben rechts) auf. Amora gehört neben Loki zu den größten Erzfeinden von Thor in den Comics. Hela ist wiederum  Lokis Tochter, doch sollte ihr Charakter in dem Film auftauchen, würde ihr Hintergrund vermutlich anders aussehen, denn ich bezweifle, dass zwischen den Ereignissen der bisherigen MCU-Filme Loki irgendwann noch die Gelegenheit hatte, sich fortzupflanzen.

Thors Widersacherin soll jedoch nicht die einzige große neue weibliche Rolle im Film sein. Einem früheren Bericht zufolge soll in dem Film auch eine Gruppe heldenhafter weiblicher Kriegerinnen, genannt The Valkyries, auftreten, deren Anführerin Valkyrie ebenfalls einen prominenten Part haben soll. Doch auch das ist momentan letztlich nichts anderes als ein Gerücht.

Es ist erfreulich, dass das Marvel Cinematic Universe demnächst mit Captain Marvel, Jessica Jones und vielleicht Valkyrie um Superheldinnen bereichert werden wird, doch es wäre auch interessant, wenn einige Damen an der Seite der Bösen auftauchen würden. Außerdem ist Enchantress wirklich eine der bekanntesten Gegnerinnen von Thor und viele Fans haben bereits im zweiten Film mit ihr gerechnet (dessen Bösewicht übrigens zu den schwächsten Aspekten des Sequels gehörte). Mittlerweile ist ein Auftritt von ihr wirklich fällig, oder?