This Is Us Staffel 2 Quoten

Quelle: TVLine

"This Is Us", das Serienphänomen aus der letzten TV-Saison, setzt auch dieses Jahr ihren Quoten-Siegeszug bei NBC fort. Die zweite Folge der zweiten Staffel fiel zwar um 14% gegenüber dem Staffelauftakt auf 11,1 Millionen Gesamtzuschauer, lag aber auch zugleich satte 26% über dem Vorjahr und war mit Abstand die meistgesehene Serie am vergangenen Dienstagabend. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 erzielte die Dramaserie 3,1 Millionen Zuschauer, 20% weniger als in der Vorwoche, aber ebenfalls deutlich über der gleichen Episode aus der letzten Staffel.

Im Anschluss erreichte das Serien-Spin-Off "Law & Order True Crime: The Menendez Brothers" 4,8 Millionen Zuschauer insgesamt (21%) und 1,2 Millionen in der relevanten Zielgruppe (-25%).

Bei FOX schwächelte die zweite Season von "Lethal Weapon" wieder einmal. Die neuste Episode fiel mit 4,1 Millionen Zuschauern um 6% auf ein neues Serientief und lag 43% unter dem Vorjahr. In der Zielgruppe 18-49 lockte sie nur noch 1,1 Millionen Interessierte (-8%) vor die Bildschirme. Es zeigt sich deutlich, dass die Serie vergangenes Jahr stark davon profitiert hat, im Vorprogramm von "Empire" zu laufen und ohne diese Unterstützung rapide sinkt. "Brooklyn Nine-Nine" fiel um 13% auf schwache 1,7 Millionen Zuschauer und um 14% in der Zielgruppe auf 600,000 Fans. Die Aussichten auf eine weitere Staffel sind eher schlecht als recht.

Die neuste "The Mick"-Episode fiel um 10% auf 2,4 Millionen Gesamtzuschauer, behauptete sich aber immerhin in der Zielgruppe mit 900,000 18- bis 49-Jährigen auf Vorwochenniveau.

Bei ABC feierte die neue Sitcom "The Mayor" (Trailer unten) mit Lea Michele Premiere und erzielte zum Start 4,1 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,2 Millionen in der Zielgruppe. Es ist kein besonders vielversprechender Auftakt, da die Zuschauerzahlen nach der ersten Folge einer Serie meist sinken.

Gleiches gilt auch für die neue Comedyserie "Kevin (Probably) Saves the World", die im Anschluss 4,2 Millionen Zuschauer insgesamt erreicht, davon eine Million zwischen 18 und 49. Einen Trailer zur Serie findet Ihr unten.

Dafür leitete "The Middle" erfolgreich den Sitcom-Abend bei ABC ein und lockte 6,2 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Der Start der neunten und finalen Staffel lag zwar 8% unter dem Auftakt der letzten Season, jedoch 18% über dessen Finale. In er Zielgruppe erzielte "The Middle" 1,6 Millionen Zuschauer zwischen 18 und 49. "Fresh off the Boat" ging ebenfalls solide in die nächste Runde mit 4,5 Millionen Gesamtzuschauern (davon 1,4 Millionen in der Zielgruppe). Die vierte "black-ish"-Staffel legte mit 4,7 Millionen Zuschauern los und erreichte in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 1,5 Millionen Interessierter.

Bei CBS begeisterte die zweite Episode der 15. "Navy CIS"-Staffel 13,5 Millionen Zuschauer und lag damit auf Vorwochenniveau. In der Zielgruppe ging es allerdings um 12% bergab auf 1,4 Millionen. "Bull" steigerte sich um 7% auf 10,8 Millionen Gesamtzuschauer, fiel aber in der Zielgruppe um 8% auf nur noch 1,2 Millionen Zuschauer zwischen 18 und 49. "Navy CIS: New Orleans" erreichte mit der neusten Folge der vierten Staffel 9,2 Millionen Zuschauer (+5%) und war in der Zielgruppe mit einer Million 18- bis 49-Jähriger stabil.