The Walking Dead Zuschauerzahlen

Quelle: Variety

Die letzten beiden Episoden von "The Walking Dead" legten augenscheinlich einen deutlichen Abwärtstrend der Zuschauerzahlen in den USA gegenüber der vorherigen Staffel offen. Der Staffelauftakt lief hinsichtlich der Zuschauerzahlen deutlich unter den Premieren der letzten beiden Staffel an und die zweite Folge büßte weitere Zuschauer ein, sodass die Quote wieder einmal unter den Zahlen der jeweils zweiten Folge der vierten und fünften Staffel lag. Natürlich waren es immer noch extrem gute Zahlen und natürlich blieb "The Walking Dead" gerade in der werberelevanten Zielgruppe der 18-49-Jährigen immer noch die mit Abstand meistgesehene Serie im US-Fernsehen, doch der Abstieg der Quoten war dennoch nicht von der Hand zu weisen. Während die Zombieserie es bislang immer geschafft hat, von Staffel zu Staffel deutlich zu wachsen, schien der Höhepunkt überschritten worden zu sein.

Allerdings hielt der Negativkurs nicht lange an. Ohne Konkurrenz seitens eines Baseball-Spiels am Sonntag und dank der positiven Resonanz gegenüber der zweiten Folge, legte die kontroverse dritte Folge der aktuellen Staffel am Sonntag wieder kräftig zu. Etwa 13,1 Millionen Zuschauer schalteten ein und staunten nicht schlecht, als "The Walking Dead" ihnen wieder einmal einen richtigen Schocker servierte. Die Quote lag damit 8% über der Vorwoche. Gegenüber der dritten Folge von Staffel 5 bedeutete es zwar immer noch einen Verlust von 5%, doch in der Vorwoche lag die Differenz noch bei 20%. Auch in der relevanten Zielgruppe wuchs die Serie um 8% auf 6,7 Millionen (die dritte Folge der letzten Staffel hatte 7 Millionen).

Gerade nach einer so vieldiskutierten, kontroversen Folge kann man erwarten, dass kommenden Sonntag vielleicht noch mehr Zuschauer einschalten werden, um herauszufinden, wie es weitergeht. Es steht also vermutlich eine weitere Steigerung bevor. Das spürbare Interesse an der Zukunft der Serie war auch am deutlichen Zuwachs der Zuschauerzahlen von "The Talking Dead" zu sehen, der Talkshow, die immer im Anschluss an die neuste "The Walking Dead"-Folge live ausgestrahlt wird. Lockte "The Talking Dead" nach der zweiten Folge der aktuellen Staffel 4,3 Millionen Interessierte, ließen nach der dritten Folge 6,2 Millionen (Zuwachs von 44%!) Fans den Sender an. Auch das ist mit Sicherheit den aufsehenerregenden Ereignissen der dritten Folge zu verdanken und spricht ebenfalls für eine mögliche Steigerung nächsten Sonntag.

Zusammengefasst: "The Walking Dead" zeigt sich wieder einmal als Quotengigant, wenn die Umstände stimmen.