The Walking Dead Spin Off

Quelle: Deadline

Die aktuelle fünfte Staffel von "The Walking Dead" erreicht in den USA momentan ungeahnte Rekordhöhen bei den Zuschauerzahlen und es ist kein Ende des riesigen Erfolgs in Sicht. Da ist es natürlich kein Wunder, dass AMC vergangenen Monat grünes Licht für die Ablegerserie gegeben hat, die erstmals schon 2013 angekündigt wurde. Dabei wird es sich nicht um einen klassischen Ableger handeln, insofern als dass es (zunächst) keinerlei Überschneidungen bei den Charakteren und dem Plot geben soll. Stattdessen wird die Serie einfach in der selben postapokalyptischen und von Zombies überrannten Welt stattfinden, dabei aber ein ganz anderes Setting, eine neue Geschichte und neue Charaktere haben. Außerdem wird die Spin-Off-Serie wohl keine Comicvorlage haben. Der "Sons of Anarchy"-Produzent Dave Erickson wurde als Showrunner angeheuert.

Die Pilotfolge der neuen Serie, die bislang keinen offiziellen Titel hat, soll noch Ende dieses Jahres in Produktion gehen, sodass wahrscheinlich nächsten Herbst die Zuschauer sich schon auf zwei Zombieserien von AMC freuen dürfen. Mit Adam Davidson wurde jetzt ein sehr zuverlässiger Regisseur für die Pilotfolge gefunden. Für seinen Kurzfilm The Lunch Date gewann Davidson 1991 einen Oscar für den "Besten Kurzfilm", doch in den vergangenen 15 Jahren hat er sich vor allem einen Namen als ein sehr fleißiger TV-Regisseur gemacht. Mehr als 100 Folgen verschiedener Fernsehserien hat er bereits inszeniert. Er arbeitete u. a. als Regisseur bei Serien wie "Community", "True Blood", "Lost", "Hell on Wheels" und "Masters of Sex". Damit ist er sicherlich eine solide, wenn auch sehr "sichere" Wahl.