The Mechanic 2 Resurrection Foto

Quelle: Summit Entertainment

Unter den unzähligen Actionfilmen, in denen Jason Statham in den 13 Jahren seit dem ersten Transporter mitgespielt hat, gehört The Mechanic von 2011 neben Crank und Crank 2 zu meinen Favoriten. Das etwas actionorientiertere Remake des Charles-Bronson-Thriller Kalter Hauch aus dem Jahre 1972 war schnörkelloser, sehr flott inszenierter und überraschend brutaler Actionspaß vom Regisseur Simon West (Con Air), mit dem Statham in den darauffolgenden Jahren bei zwei weiteren Filmen (The Expendables 2 und Wild Card) zusammengearbeitet hat. In dem Film spielte Statham den brillanten Auftragskiller ("Mechanic") Arthur Bishop, dessen Spezialität darin besteht, seine Morde wie Unfälle oder Tode aus natürlichen Ursachen aussehen zu lassen. Im Laufe des Films nimmt er einen jungen Protegé (Ben Foster) unter die Fittiche, für dessen Vater er einst gearbeitet hat und den er bei einem Auftrag umbringen musste. Doch als sein Lehrling herausfindet, dass Arthur seinen Vater auf dem Gewissen hat, wendet er sich gegen seinen Mentor – und bezahlt dafür natürlich mit seinem Leben. Im Gegensatz zum Originalfilm mit Bronson darf Stathams Charakter am Ende allerdings überleben, denn schließlich würde man ja sonst Sequel-Potenzial verschenken.

Nichtsdestotrotz war ich überrascht, als im Herbst 2012 die Produktionsfirma Nu Image tatsächlich eine Fortsetzung angekündigt hat. Obwohl ich The Mechanic mochte, war der Film mit knapp über $60 Mio Einspiel weltweit nicht gerade ein überwältigender Hit (und mit $40 Mio Budget kostete er auch nicht Peanuts). Außerdem erschein es auch irgendwie beliebig, ausgerechnet zu diesem Film nach mehreren Jahren noch eine Fortsetzung nachzuschieben. Doch scheinbar schlug er unter Actionfans im Heimkino (wo sich heutzutage sowieso Stathams größter Absatzmarkt befindet) so ein, dass ein Sequel lohnenswert erschien, und solange er das Niveau des Vorgängers halten kann, habe ich auch nichts dagegen.

Es sollten jedoch fast vier weitere Jahre ins Land ziehen, bis The Mechanic 2 – Resurrection auch das Licht der Filmprojektoren erblicken wird. Im November 2014 begannen in Thailand die Dreharbeiten zu dem Film und nachdem sein Release für Januar 2016 und später für April 2016 angesetzt wurde, soll er nun am 25. August in unsere Kinos kommen.

Ein paar Worte zur Handlung: nachdem er vor einigen Jahren einem Mordanschlag nur knapp entkam, ließ Stathams Arthur Bishop sein Leben als Auftragskiller hinter sich, doch die Vergangenheit lässt ihn nicht los. Sein schrecklichster Gegner entführt die Liebe seines Lebens und zwingt ihn dazu, sein Handwerk wieder aufzunehmen. Er muss rund um den Globus drei unmöglich erscheinende Mordaufträge ausführen und sie als Unfälle aussehen lassen.

Für ein spätes Sequel wie dieses, das genau so gut auch auf dem Direct-to-DVD-Markt hätte landen können, weist The Mechanic 2 eine namhafte Nebenbesetzung an Stathams Seite auf, zu der Jessica Alba, Oscarpreisträger Tommy Lee Jones und Martial-Arts-Star Michelle Yeoh (Tiger and Dragon) gehören. Allerdings wird Yeoh lediglich eine eher kurze Gastrolle in dem Film haben, wie sie selbst verraten hat, und eine Vertraute von Stathams Charakter spielen, an die er sich in seiner Not wendet.

Obwohl der Film bereits vor über einem Jahr abgedreht wurde, war es sehr lange sehr still um ihn (sodass sogar viele Statham-Fans nicht wussten, dass er überhaupt noch kommt). Jetzt hat Summit Entertainment das erste offizielle Foto aus dem Film veröffentlicht, auf dem Statham und die stets wunderschöne Jessica Alba besorgt dreinblicken:

The Mechanic 2 Resurrection Foto 1Okay, das Bild alleine lässt nicht gerade die Herzen der Actionfans höher schlagen, doch immerhin ist es eine kleine Erinnerung daran, dass der Film tatsächlich im Anmarsch ist. Regie führte bei The Mechanic 2 – Resurrection übrigens der Deutsche Dennis Gansel (Die Welle, Napola), der hiermit sein Hollywood-Debüt feierte. Es ist Gansels erste Regiearbeit seit Die vierte Macht vor vier Jahren und seine erste ohne Max Riemelt im Cast seit über 16 Jahren.

Etwas mehr Vorgeschmack auf den Film bieten zwei Teaser-Poster, die Ihr unten sehen könnt. Das erste wurde bereits Ende 2014 von der Produktionsfirma veröffentlicht, das zweite, auf dem Tommy Lee Jones mit einem kuriosen Soul Patch zu sehen ist, wurde beim Europäischen Filmmarkt in Cannes letztes Jahr fotografiert.

The Mechanic 2 Foto Poster 1 The Mechanic 2 Foto Poster 2

Freut Ihr Euch auf The Mechanic 2 oder haltet Ihr das Sequel für überflüssig?