The Legend of Zelda Serie

Quelle: Wall Street Journal

"The Legend of Zelda" zählt mit 17 offiziellen Hauptiteln und zahlreichen Ablegern (zuletzt "Hyrule Warriors") nicht nur zu den wichtigsten Games-Franchises von Nintendo, sondern ist mit über 67 Millionen verkauften Exemplaren eins der erfolgreichsten Action-Adventure-Spielreihen aller Zeiten. Das erste Spiel ist 1986 erschienen und seitdem gab es alle paar Jahre ein neues Spiel. Der Kämpfer Link durfte das Königreich Hyrule und die Prinzessin Zelda gegen den bösen Ganon bereits auf zahlreichen Konsolen beschützen, wie dem GameCube, der Wii, dem Nintendo DS und allen Game-Boy-Variationen. Auch Überschneidungen mit anderen Nintendo-Franchises gab es immer wieder. So durfte in "Mario Kart 8" erstmals auch Link als Fahrer genutzt werden.

Angesichts dieses sehr erfolgreichen, beliebten und reichhaltigen Universums, ist es sehr überraschend, dass abgesehen von einigen Mangas und einer 13-teiligen Zeichentrickserie aus dem Jahre 1989, es keine weiteren Adaptionen von "The Legend of Zelda" in anderen Medien gab, obwohl vor zwei Jahren im Internet ein angeblicher Pitch zu einem "Zelda"-Kinofilm aufgetaucht ist. Das liegt vor allem daran, dass Nintendo mit seinen Franchises sehr behutsam umgeht. Angesichts des berüchtigt-schlechten "Super Mario Bros."-Kinofilms aus dem Jahre 1993 kann man es denen auch kaum verübeln, oder?

Doch vielleicht hat Nintendo jetzt einen sicheren Hafen für das "Zelda"-Franchise gefunden, einen Kooperationspartner, dem man die Reihe guten Gewissens anvertrauen kann. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, führt Netflix Verhandlungen mit Nintendo, um "The Legend of Zelda" als eine Realserie zu adaptieren. Momentan sucht das Video-On-Demand-Portal noch nach geeigneten Autoren für die Serie. Beschrieben wird die potenzielle "The Legend of Zelda"-Serie als "Game of Thrones für ein Familienpublikum". Da "Game of Thrones" von der Natur her alles andere als familientauglich ist, ist es schon ein recht kurioser Vergleich. Doch so oder so, wird die Meldung auf Begeisterung bei den zahlreichen "Zelda"-Fans stoßen, denn angesichts von Netflix' bisherigen Eigenproduktionen gibt es keinen Grund anzuzweifeln, dass hier ein hochwertiges Produkt herauskommen wird. Bis es jedoch soweit ist, könnte noch ein Weilchen dauern.

Was wir Euch jetzt schon bieten können ist ein Trailer zu einem "Zelda"-Film, der vor sieben Jahren von IGN als Aprilscherz erstellt wurde.