Marvels The Inhumans Start

© Marvel

Quellen: The Hollywood Reporter, Marvel Entertainment

Die vergangenen Monat angekündigte Marvel-Serie "Inhumans" wird nächstes Jahr ein neues Terrain betreten. Erstmals wird eine TV-Serie zunächst in IMAX-Kinos Premiere feiern, bevor ihre Ausstrahlung im regulären Fernsehen beginnt. Genau genommen war es das kanadische Kinosystem-Unternehmen IMAX, das an Marvel mit der Idee herangetreten ist, gemeinsam eine Serie zu produzieren, deren Veröffentlichung zunächst in weltweiten IMAX-Spielstätten erfolgen soll. "Inhumans" wird die erste Serie sein, die IMAX mitfinanziert. Das Unternehmen wird die Kosten für die ersten beiden Folgen der achtteiligen Staffel stemmen, die komplett mit großformatigen IMAX-Kameras gedreht werden. Auch bei ausgewählten Sequenzen der verbleibenden sechs Episoden werden IMAX-Kameras zum Einsatz kommen. Das Ziel ist eine Serie, die wie ein Kino-Blockbuster aussieht, etwas, dem sich Serien wie "Game of Thrones" über Jahre zwar angenähert, es aber auch nicht ganz geschafft haben.

"Inhumans" wird von den mit besonderes Kräften ausgestatteten Bewohnern der Insel Attilan handeln, im Besonderen von Black Bolt und dem Rest der königlichen Familie. Die Inhumans spielen seit geraumer Zeit in "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." eine Rolle, doch die neue Serie wird nicht als deren Spin-Off gesehen (auch wenn beide natürlich im Marvel Cinematic Universe spielen). Ferner ist die Serie auch kein direkter Ersatz für den einst geplanten und später vom Startplan genommenen Inhumans-Film, wird aber vermutlich in absehbarer Zeit das einzige Inhumans-Projekt sein, das wir zu sehen bekommen werden.

So viel wussten wir bereits, doch jetzt hat The Hollywood Reporter in einem Artikel über IMAX' Investition in die Serie fast schon beiläufig enthüllt, wann "Inhumans" Premiere feiern wird. Am 1.09.2017 werden die ersten zwei Folgen, die zusammengerechnet 80 Minuten lang sein sollen, in IMAX-Kinos in Nordamerika und weltweit anlaufen und zwei Wochen lang gezeigt werden. Die offizielle Serienpremiere soll bei ABC am 26.09.2017 erfolgen und zusätzliches Material enthalten, das in den Kinos nicht zu sehen sein wird. Fortan soll die Serie über acht Wochen, ohne Unterbrechungen, immer dienstags auf ABC ausgestrahlt werden. Es ist im höchsten Maße ungewöhnlich, dass der Starttermin einer neuen Serie so weit im Voraus bekannt wird. In der Regel werden die Starttermine erst im Sommer vor dem Beginn der neuen TV-Saison festgelegt. Doch andererseits ist an diesem Projekt sowieso nichts gewöhnlich. Die Fans wissen also jetzt, welche Daten sie sich vormerken können. Wer In Deutschland die ersten beiden Folgen möglichst schnell und das auch noch in bester IMAX-Qualität sehen möchte, sollte einen Trip nach Berlin oder Karlsruhe erwägen, zu einem der beiden IMAX-Kinos des Landes.

Ferner hat "Inhumans" jetzt auch einen Showrunner und dieser bringt bereits Marvel-Erfahrung mit. Scott Buck, der bereits die Zügel bei "Marvel’s Iron Fist" in den Händen hielt, die nächstes Jahr von Netflix veröffentlicht werden wird, übernimmt die Leitung über "Inhumans". Zuvor arbeitete Buck u.a. an "Dexter" und "Rom".

Sollte das IMAX-Serienmodell übrigens Erfolg haben, so plant IMAX, in Zukunft noch weitere Serien zu finanzieren. Nichts betont mehr als das, dass Serien heutzutage das neue Kino sind.

Wie steht Ihr zu Marvels und IMAX' ambitioniertem Unterfangen?