The Hateful Eight Fotos

Quelle: Entertainment Weekly

Ihr könnt nicht genug von Quentin Tarantinos kommendem Western The Hateful Eight bekommen? Dann ist heute mal wieder Euer Glückstag. Erst gab es ein Cover-Bild von "Entertainment Weekly", dann reichte das Magazin Portrait-Fotos der titelgebenden acht Figuren nach und jetzt hat EW noch acht weitere Bilder aus dem Film veröffentlicht, die nun auch einige Interaktionen zwischen den Charakteren zeigen:

The Hateful Eight Fotos 8 The Hateful Eight Fotos 7 The Hateful Eight Fotos 6 The Hateful Eight Fotos 5 The Hateful Eight Fotos 4 The Hateful Eight Fotos 3 The Hateful Eight Fotos 2 The Hateful Eight Fotos 1

The Hateful Eight soll zumindest in den USA noch dieses Jahr in die Kinos kommen, als Kandidat im Oscar-Rennen. Zweimal hat Tarantino den Goldjungen bereits gewonnen – für seine Drehbücher zu Pulp Fiction und Django Unchained. Als Regisseur blieb ihm der Preis trotz zwei Nominierungen bislang verwehrt. Vielleicht wird The Hateful Eight ihm den Regie-Oscar einbringen. Auf jeden Fall soll sich der Film deutlich von seinen letzten beiden Hits Inglourious Basterds und Django Unchained unterscheiden und Tarantinos "kleinster" Film seit Death Proof werden. The Hateful Eight hat keine Hollywood-Megastars wie Brad Pitt oder Leonardo DiCaprio und auch die Geschichte ist in ihrem Maßstab deutlich kleiner und intimer angelegt. Das Setting soll größtenteils ein Saloon bilden, in dem sich unsere acht zwielichtigen Charaktere während eines Schneesturms einfinden, wobei jeder etwas zu verbergen hat. Tarantino selbst verglich den Film mit seinem Regiedebüt, Reservoir Dogs. Wer übrigens die letztes Jahr ins Internet durchgesickerte Drehbuchfassung gelesen hat, muss nicht befürchten, dass keine Überraschungen mehr zu erwarten sind. In Folge des Leaks, hat Tarantino zwei weitere Drehbuchentwürfe geschrieben und vor allem das Ende des Original-Skripts deutlich abgeändert. Zeitweise überlegte er ja sogar, wütend über den Leak, den Film komplett auf Eis zu legen – eine Aufregung, die er heute rückblickend bereut.

Uns freut es auf jeden Fall, dass er es sich schnell anders überlegt hat, denn von Quentin Tarantino kann man nichts anderes als einen weiteren Volltreffer erwarten. Die Besetzung mag zwar keine großen Stars beinhalten, dafür aber sehr verlässliche Charakterdarsteller, wie Tim Roth, Jennifer Jason Leigh, Bruce Dern und Kurt Russell. In kleineren Nebenrollen sollen übrigens auch Gene Jones (der psychopathische Prediger aus Ti Wests The Sacrament), Tarantinos Stammdarsteller Zoë Bell und James Parks sowie Channing Tatum in einer nicht näher bekannten Gastrolle. Sollten wir in den nächsten Tagen noch weitere Fotos aus dem Film ausgraben können, werden wir Euch auch diese präsentieren, doch mittlerweile hoffen wir, dass der erste Trailer nicht allzu weit entfernt ist.