The Frankenstein Code Trailer

Quelle: FOX Broadcasting

Wenn Ihr besonders große Fans von Victor Frankenstein und seiner berüchtigten Kreatur seid, dann könnt Ihr Euch in der nächsten Zeit auf sage und schreibe zwei weitere Filme und zwei TV-Serien zum Thema freuen. Ihr habt es richtig gelesen, Frankenstein ist die neue Trendsetter-Horrorikone, wie es aussieht. Einen eher misslungenen Auftritt der Kreatur, gespielt von Aaron Eckhart, gab es bereits im dumpfen Actionkracher I, Frankenstein. Im Fernsehen sind Frankenstein und seine Kreatur in "Penny Dreadful" bereits zu sehen, dargestellt jeweils von Harry Treadaway und Rory Kinnear. Doch die ganz große Frankenstein-Ladung kommt noch! Im Oktober startet mit Paul McGuigans Victor Frankenstein die originalgetreuste der anstehenden Adaptionen des Romans, in der James McAvoy Frankenstein und Daniel Radcliffe seinen Assistenten Igor spielen. An ihrer Seite: die "Sherlock"-Stars Mark Gatiss (Mycroft) und Andrew Scott (Moriarty). Außerdem hat Candyman-Regisseur Bernard Rose eine moderne Version der klassischen Vorlage inszeniert, in der Twilight-Star Xavier Samuel die Kreatur spielt und Carrie-Anne Moss und Danny Huston deren Schöpfer Victor und Elizabeth Frankenstein. Als Bonus macht die saudi-arabische Regisseurin Haifaa al-Mansour mit A Storm in the Stars einen Film über die junge "Frankenstein"-Autorin selbst, gespielt von Elle Fanning.

An der Serienfront gibt es demnächst einerseits "The Frankenstein Chronicles" mit Sean Bean (wird er sterben?!) vom britischen Sender ITV und andererseits die in letzter Minute von FOX in Auftrag gegebene Siere "The Frankenstein Code", die Anfang 2016 als Midseason-Serie Premiere feiern wird. "The Frankenstein Code" ist ebenfalls eine moderne Adaption der Thematik und handelt von einem 75-jährigen ehemaligen korrupten Los Angeles County Sheriff namens Jimmy Pritchard, der wegen seiner Machenschaften in den Ruhestand gehen musste. Beim Einbruch ins Haus seines Sohnes wird Pritchard getötet, jedoch kurze Zeit darauf von einem schwerreichen Geschwister-Paar zurück ins Leben geholt – im Körper eines jungen, kräftigen Mannes (Rob Kazinsky). Nun hat er die Chance, seine früheren Vergehen wiedergutzumachen und wieder gegen Kriminelle zu kämpfen, doch die Verführung seiner dunklen Seite ist nie weit entfernt.

Seit die Entwicklung des Projekt begann (wir haben berichtet), gab es scheinbar einige kleine Veränderungen. So hieß die Hauptfigur ursprünglich Adam Tremble und war ein ehemaliger FBI-Agent. Ansonsten bleibt es aber dabei, dass die Serie ein weiteres Procedural für FOX werden soll, eine Krimiserie mit einem kleinen Twist. Der Sender muss ja wirklich scharf darauf sein, eigene Procedurals zu etablieren. Schon "Minority Report" und "Lucifer" folgen diesem Schema (jede Woche werden Verbrechen gelöst und Täter gejagt). Für mich klingt das nicht sonderlich spannend und von "Frankenstein" bleibt hier wahrlich nicht mehr viel übrig. Wie auch schon das "Biest" in der Serie "Beauty and the Beast" ist auch hier das stellvertretende Frankensteins Monster ein gutaussehender, durchtrainierter Kerl, mit dem die Serie sicherlich auf einige weibliche Fans hofft.

Klinge ich skeptisch? Ja, vermutlich tue ich das, weil den "Frankenstein"-Plot in eine x-beliebige Krimiserie zu verpacken für mich nicht nach einem tollen Rezept klingt. Auch der veröffentlichte erste Trailer und das kurze "Inside Look"-Featurette (unten) überzeugen mich nicht wirklich. Aber vielleicht sehr Ihr das ja anders…

https://youtu.be/qNq25SEUTPQ

https://youtu.be/c3-BTfWlwHY