Quelle: TVByTheNumbers

Erstmals in dieser Staffel ließen die Zuschauerzahlen von The CWs Superheldenserie „The Flash“ ein wenig zu wünschen übrig. Nach einer einmonatigen Pause kehrte die Serie mit nur 3 Millionen Zuschauern, davon 1,1 Millionen in der Zielgruppe, 21% unter der letzten Episode, zurück. Zugleich war es auch das vorläufige Tief der Serie. Nichtsdestotrotz bleibt es sehr bemerkenswert, dass noch keine Folge von „The Flash“ unter 3 Millionen Zuschauer fiel und man kann hoffen, dass nach dem „Supergirl“-Crossover in der kommenden Woche auch die Quoten von „The Flash“ profitieren werden.

„iZombie“ fiel im Anschluss auch ein wenig auf lediglich 1,2 Millionen Zuschauer und eine halbe Million in der Zielgruppe.

Der Serienadaption „Limitless“ ging es bei CBS dafür nach mehreren Wochen endlich wieder sehr gut, was vermutlich einem neuen Gastauftritt von Bradley Cooper zu verdanken war. Dieser bescherte der Serie einen Anstieg um 18% nach Gesamtzuschauern (auf 6,6 Millionen) und in der Zielgruppe (auf 1,3 Millionen). Es waren die besten Zahlen der Serie seit Januar.

„Navy CIS“ legte um 5% auf 15,9 Millionen Zuschauer zu (davon 2 Millionen in der werberelevanten Zielgruppe) und dominierte den Abend. „Navy CIS: New Orleans“ erreichte im Anschluss 13,4 Millionen Zuschauer, 12% mehr als in der Vorwoche. In der Zielgruppe legte die Krimiserie um 13% auf 1,8 Millionen 18-49-Jähriger zu.

Die neue Ärzteserie „Heartbeat“ feierte bei NBC im Anschluss an „The Voice“ Premiere mit mittelmäßigen 6,3 Millionen Zuschauern insgesamt und 1,4 Millionen in der Zielgruppe. Es sieht nicht so aus, als hätte die Serie mit Melissa George eine große Zukunft.

Bei ABC war „Fresh off the Boat“ mit 4,6 Millionen Zuschauern wieder die erfolgreichste Serie am Dienstagabend. In der Zielgruppe erreichte die Sitcom 1,2 Millionen Interessierte. „The Real O’Neals“ war mit 3,8 Millionen Zuschauern bzw. einer Million in der Zielgruppe stabil, während „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ abermals auf ein neues Tief fiel. Die Comic-Serie verbuchte wieder 2,9 Millionen Zuschauer und fiel in der Zielgruppe um 10% auf lediglich 900,000 Fans zwischen 18 und 49.

Die neuste Episode von „New Girl“ erreichte bei FOX 2,3 Millionen Zuschauer, davon eine Million in der Zielgruppe, und war identisch mit der Vorwoche.