Quellen: The CW, The Hollywood Reporter

Wenn die Ablegerserie von "Arow", "The Flash", wider Erwartungen kein Quotenhit für den Sender werden wird, dann wird das sicherlich nicht daran gelegen haben, dass die neue Comic-Serie nicht genug vermarktet wurde. Im gefühlten Wochentakt werden neue Promos zur Serie veröffentlicht, die die Fans von "Arrow" auf den Ableger einstimmen sollen. So auch die neuste Vorschau, die sich abermals auf die unglaubliche Schnelligkeit des "roten Blitzes" fokussiert. Die "Renn-Effekte" sind auf jeden Fall ganz ordentlich gemacht.

https://youtu.be/egptEhSWF-U

Sollte "The Flash" erfolgreich sein, so bietet das Potenzial für weitere Serienableger. Schließlich ist das Universum der DC Comics groß und da "The Flash" jetzt auch übernatürliche Elemente vorstellt, die in "Arrow" noch größtenteils zurückgehalten wurden, eröffnet sich ein Tor zu viel mehr Möglichkeiten.

Die Besetzung der Serie füllt sich derweil weiter und der neuste Name dürfte vielen DC-Comics-Fans ein Begriff sein – Clancy Brown (Highlander) wird General Wade Eiling spielen, der seinen ersten Auftritt in der fünften Folge der ersten Staffel haben wird. In der gleichen Folge tritt auch erstmals die von Kelly Frye gespielte Antagonistin Plastique auf, auf dessen Fersen sich General Eiling heftet, in der Hoffnung, sie als eine lebende Waffe einsetzen zu können (Plastique besitzt in den Comics die Fähigkeit, Objekte durch Berührung zu Sprengstoff umzuwandeln). Clancy Brown hat über Jahre in den "Superman"– und "Justice League"-Animationsserien Lex Luthor seine Stimme geliehen.

"The Flash" läuft in den USA am 7. Oktober an.