The Batman Regisseur

© 2016 Warner Bros. Pictures

Quelle: Variety

Keine zwei Wochen ist es her, als Ben Affleck überraschend (oder auch nicht) den Regieposten von The Batman verließ, um sich, nach eigener Aussage, voll und ganz auf seine herausfordernde Performance als Gothams dunkler Ritter zu konzentrieren. Ob das wirklich der wahre Grund ist, oder ob mehr dahinter steckt, werden wir wohl nie erfahren, doch auf den ersten Blick wurde dem DC-Kinouniversum dadurch ein weiterer Schlag verpasst, denn gerade die Beteiligung von Ben Affleck als Regisseur und Co-Autor des Films ließ die Vorfreude vieler Filmfans noch größer werden. Kurze Zeit später wurde auch bekannt, dass der neuste Drehbuchentwurf zum Film nicht mehr von Affleck und Geoff Johns stammt, sondern vom Argo-Autor Chris Terrio, der auch Batman v Superman schrieb.

Doch Warner ließ den Film nicht lange in der Luft hängen und Ersatz für Affleck steht jetzt fest. Matt Reeves wurde bereits zum Zeitpunkt von Afflecks Rücktritt als Top-Kandidat für den Regieposten benannt und laut dem Branchenblatt Variety wurde er nun offiziell bestätigt. Weitere Namen, die sich angeblich auf Warner Bros' Liste potenzieller Kandidaten befanden, waren u. a. Gavin O’Connor (The Accountant), Matt Ross (Captain Fantastic), Denis Villeneuve (Arrival) und George Miller (Mad Max: Fury Road), wobei die letzten beiden für mich mehr nach Wunschdenken klingen.

So schade es weiterhin ist, dass Affleck nicht selbst Regie führen wird (sogar seine bis dato schwächste Regiearbeit, Live by Night, die aktuell in unseren Kinos läuft, ist immer noch mit viel Flair inszeniert), über die Wahl von Matt Reeves kann man nicht klagen. Ich verfolge seine Karriere seit seinem großartigen Debüt Cloverfield mit großer Begeisterung und auch seine nächsten beiden Filme, Let Me In und Planet der Affen – Revolution, haben meine Erwartungen übertroffen. Sein vierter Film, Planet der Affen – Survival (Trailer), startet diesen Sommer in unseren Kinos.

Wie findet Ihr die Wahl des neuen Regisseurs?