Quelle: Sony Pictures

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro hat in den USA dieses Jahr fast $203 Mio eingespielt. Weltweit sind es etwa $708 Mio geworden. Sowohl in Nordamerika als auch weltweit gehört das Comic-Sequel damit zu den zehn  erfolgreichsten Filmen des Jahres. Eigentlich ist es schwer, bei solchen Zahlen von einer Enttäuschung zu sprechen. Nichtsdestotrotz ist es eine für Sony und deren Wirkung ist jetzt schon spürbar.

Denn sieht man das von einer anderen Perspektive, ergibt sich en anderes Bild. The Amazing Spider-Man 2 hat sowohl in den USA als auch weltweit weniger eingespielt als sein Vorgänger und deutlich weniger als die drei Filme von Sam Raimi – trotz 3D-Bonus und Inflationsvorteil. Auch in Deutschland liegt der Film mit knapp 1,1 Mio Besuchern unter allen anderen Spider-Man-Filmen (kaum zu glauben, dass der allererste Film 2002 mehr als 5 Millionen Besucher hierzulande in die Kinos lockte). Die Erwartungen des Studios waren höher, das lässt sich nicht verleugnen. Noch schlimmer ist jedoch, dass der Film bei den Kritkern und den Zuschauern nicht besonders gut ankam – eine Meinung, der ist zustimmen kann. Auch für mich war es nach dem überraschend gelungenen Reboot von 2012 (Kritik) der bislang schwächste Spider-Man-Film.

Also überdenkt Sony jetzt die gesamte Strategie für das Fortbestehen des Franchises. Deshalb wurde der eigentlich für 2016 angesetzte The Amazing Spider-Man 3 um zwei Jahre nach hinten verschoben. Das gibt dem Studio genug Zeit, zu überlegen, wie man die Reihe vor einem weiteren Sturz retten kann.

Vom finanziellen Aspekt aber abgesehen, kenne ich aber auch einige Fans, die den Film mehr mochten als seinen Vorgänger, weil er sich das comichafte der Vorlage mehr zu Herzen genommen hat.

In Deutschland kommt The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro am 4. September auf DVD, BluRay und BluRay 3D in die Läden. Wer den Film noch nicht gesehen hat und sich einen Blindkauf überlegt, dem könnte der untere Clip eine Entscheidungshilfe sein. Sony Pictures hat nämlich die ersten zehn Minuten des Films vor seinem Heimkino-Release in den USA (am 19. August) völlig legal im Internet veröffentlicht. Wenn Euch dieser Ausschnitt begeistert, stehen die Chancen gut, dass Ihr auch den Rest des Films mögen werden. Also Film ab!