Quelle: Showtime

Eine der interessantesten Dramaserien der letzten Jahre kehrt diese Woche zurück. „The Affair“, die die Geschichte einer verhängnisvollen Affäre, die katastrophale Konsequenzen nach sich zieht, aus den (sich gelegentlich widersprechenden) Perspektiven mehrerer Beteiligten erzählt, ist eine Serie, die mit der Zeit deutlich an Popularität gewonnen hat und ihre Fangemeinde ausweiten konnte. Am Beispiel dieser Serie zeigt sich, dass sich Qualität im seriellen Fernsehen doch immer wieder durchsetzen kann. Sahen die Pilotfolge vor zwei Jahren etwa eine halbe Million Zuschauer, erzielte das Finale von Staffel 2 mit mehr als einer Million Zuschauern das bisherige Quotenhoch der Serie, sodass Showtime guten Gewissens eine dritte Staffel bestellen konnte.

Diese feierte letzte Nacht in den USA Premiere und wurde bereits einige Tage zuvor vom Sender online veröffentlicht, wie schon die Premieren der ersten beiden Seasons. Die Rezensionen für die neue Staffel sind bislang etwas schwächer als für die ersten beiden, die immerhin insgesamt drei Golden Globes einheimsten, darunter einen als „Beste Dramaserie“ (für Staffel 1) und jeweils einen für die Darstellerinnen Ruth Wilson und Maura Tierney. Staffel 3 soll die bislang düsterste der Serie werden und ergänzt die bereits komplexe Erzählstruktur durch eine fünfte Perspektive – die der Uni-Professorin und Noahs (Dominic West) Kollegin Juliette Le Gall, die vom französischen Star Irène Jacob gespielt wird. Sie wird zum neuen Love Interest für Noah und hilft ihm, sein Trauma zu verarbeiten, während sie selbst von eigenen Dämonen heimgesucht wird.

Hierzulande wird Amazon Prime Video die neuen Folgen von „The Affair“ exklusiv im Wochentakt veröffentlichen. Eigentlich sollte es bereits heute losgehen, doch der Veröffentlichungsstart wurde kurzfristig auf den 25. November verschoben. Die Episoden werden sowohl in der deutsch synchronisierten als auch der Originalfassung bereitgestellt werden. Insgesamt wird Staffel 3 zehn Folgen umfassen.

Zum nahenden Start der neuen Staffel habe wir alles für Euch zusammengefasst, was Ihr wissen müsst, und den Auftakt machen wir am besten mit dem offiziellen Trailer zu Staffel 3, der uns zeigt, wie es um die Charaktere drei Jahre nach dem Ende von Staffel 2 steht:

Richtig, „The Affair“ macht in der dritten Staffel einen Zeitsprung und beginnt mit der Entlassung von Noah aus dem Gefängnis, nachdem er gelogen und die Schuld an Scotts Tod auf sich genommen hat. Er versucht nun sein Leben neu zu gestalten, doch seine Vergangenheit machte aus ihm einen Schatten seiner Selbst und er wird von ihr immer noch heimgesucht, manifestiert durch den Gefängnisaufseher John Gunther, gespielt von niemand Geringerem als Brendan Fraser! Derweil kehrt Alison (Ruth Wilson) wieder in die Leben ihrer Tochter und ihres Ex-Mannes Cole (Joshua Jackson) zurück, der eigentlich ein glückliches Leben mit seiner neuen Frau Luisa (Catalina Sandino Moreno, die zum Haupt-Cast befördert wurde) aufgebaut hat. Natürlich sorgt Alison wieder für Chaos. Für Maura Tierneys Helen scheint das Leben weiterzugehen, doch unter der Oberfläche eines erfolgreichen Geschäftslebens brodeln eine Unsicherheit in Bezug auf ihren Freund Vik (Omar Metwally, neuerdings auch in einer Hauptrolle) und überwältigende Schuldgefühle für den Tod an Coles Bruder Scott.

Jennifer Esposito, die in der zweiten Staffel als Noahs Schwester Nina gastierte, wird die Rolle in einem wiederkehrenden Part wieder aufnehmen. Neu dabei sind neben Fraser und Jacob außerdem Jonathan Cake als Chef und deutlich älteres Love Interest von Noahs and Helens Tochter Whitney sowie Guy Burnet („Chicago Fire“), der einen Studenten und Campus-Frauenhelden verkörpern wird, dessen Wege sich mit denen von Noah kreuzen.

Unten findet Ihr zwei Ausschnitte aus der 3. Staffel, die sich hauptsächlich auf Dominic West als Noah konzentrieren sowie drei kürzere Teaser zu den neuen Folgen und das offizielle Plakat zu Staffel 3.

The Affair Staffel 3 Start Poster