Quellen: Lizzy Weiss Twitter, TVLine

Für die Fans der Dramaserie „Switched at Birth“ von Freeform (ehemals ABC Family) gibt es diesen Monat schlechte Neuigkeiten im Doppelpack. Serienschöpferin Lizzy Weiss kündigte über Twitter an, dass die 5. Staffel der Serie auch die letzte sein wird. Dabei wird die finale Staffel schon deutlich kürzer sein als die bisherigen vier und nur zehn Folgen enthalten. Das Serienfinale wird als 90-minütige Folge ausgestrahlt werden. Die Entscheidung des Senders ist nicht überraschend. Einst war „Switched at Birth“ über zwei Teenagerinnen aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen, die herausfinden, dass sie bei der Geburt versehentlich vertauscht wurden, ein großer Quotenhit für den Sender. Doch bereits das Finale der 4. Staffel hatte kaum mehr als 800,000 Zuschauer und lag damit 40% unter dem dritten Staffelfinale. Immerhin wird die Serie mit Staffel 5 die 100. Episode erreichen, was auch nicht jede Serie von sich behaupten kann.

Bis die Fans sie jedoch zu sehen bekommen werden, wird es noch eine ganze Weile dauern. Obwohl die letzten drei „Switched at Birth“-Seasons jeweils im Januar der letzten drei Jahre starten, kam und ging Januar 2016, ohne dass ein Starttermin für Staffel 5 bekanntgegeben wurde. Jetzt meldete sich Lizzy Weiss zu Wort und überbrachte die Kunde, dass die 5. Staffel nicht vor 2017 zu sehen sein wird, also frühestens  etwa 14 Monate nach dem Ende der vierten Season. Beide Tweets findet Ihr unten:

Dabei ist schon so einiges über die finale Staffel bekannt. „Switched at Birth“ wird die fünfte Season mit einem Zeitsprung von zehn Monaten beginnen. Gilles Marini, der Bays (Vanessa Marano) leiblichen Vater Angelo Sorrento spielte und dessen Charakter eigentlich am Ende der 3. Season an den Folgen eines Autounfalls verstarb, wird für die 100. Episode der Serie zurückkehren – möglicherweise in einer Fantasie, einem Flashback oder einem Traum. Außerdem besetzte Staffel 5 diverse neue Gesichter. Tristin Mays aus „Vampire Diaries“ wird in der sechsten Folge der Staffel als Ally auftreten, eine College-Studentin mit einer unerwarteten Verbindung zu den Vasquez/Kennish-Familien. Zudem wird Valery Ortiz („Hit the Floor“) eine erfolgreiche Tätowiererin spielen, mit der Bay zusammenarbeiten möchte. Gwendolyn Yeo („American Crime“) wird in der Staffelpremiere als Ling, eine englischsprachige Ärztin, gastieren, die Daphne und Bay in China treffen. Zu guter Letzt wurde Michael Galante („Jane the Virgin“) für mehrere Folgen der 5. Staffel als Luca besetzt, ein Uni-Student, mit dem Bays leibliche Mutter Regina sich gut versteht.

Liest man sich das durch, merkt, man, dass die Arbeit an der fünften Staffel schon deutlich fortgeschritten war, was wiederum die Frage aufwirft, woran die Verzögerung der Ausstrahlung liegt…

In Deutschland wurden bislang die ersten drei Staffeln der Serie vom Disney Channel ausgestrahlt. Wann Staffel 4 hierzulande angelangt ist noch unbekannt.

UPDATE

Der Starttermin der 5. Staffel steht fest (+ erste Vorschau)